5G-Start bei Vodafone erfolgt mit überraschendem Tarif

3 Minuten
Schon ab dem morgigen Mittwoch können Vodafone-Kunden 5G bei ihrem Anbieter nutzen. Zwar sind zum Start nur wenige Standorte verfügbar, doch die Nutzung von 5G ist für die Kunden sehr einfach.
5G bei Vodafone
Bildquelle: Vodafone

Unter dem Motto „5G ist jetzt“ schaltet Vodafone sein 5G-Netz ein. Wobei man aber ehrlicherweise direkt sagen muss, dass die Bezeichnung Netz zumindest Stand jetzt übertrieben ist. Gerade einmal 25 Stationen mit 5G gibt es in ganz Deutschland, wie Vodafone zum Start mitteilt. Die 25 Stationen haben insgesamt 60 Antennen und stehen in 20 verschiedenen Städten. Im August sollen es 60 Stationen mit 120 Antennen sein.

Was kostet 5G bei Vodafone?

Die passenden Tarife und Geräte soll es schon ab dem morgigen 17. Juli bei Vodafone geben. Wichtig ist Vodafone dabei, dass man 5G für jeden anbieten will. Daher verzichten die Roten auf einen speziellen 5G-Tarif und lassen die Kunden stattdessen eine Option zu ihrem bisherigen Tarif dazu buchen. In allen Red- und Young-Tarifen sowie dem Premium-Tarif Vodafone Black aber auch in den Geschäftskunden-Tarifen Red Business+ und Red Business Prime ist 5G möglich.

Die 5G-Option ist über die Mein-Vodafone-App buchbar und kostet monatlich 5 Euro. Bemerkenswert: Sie kann monatlich wieder gekündigt werden. Kunden mit den Tarifen Red XL und Vodafone Black müssen die Option nicht bezahlen, sie können automatisch 5G nutzen. Das gilt auch für Kunden, die sich für einen Homespot-Tarif mit dem neuen Gigacube 5G entscheiden.

Der 5G-Start als monatlich kündbare Option ist insofern überraschend und bemerkenswert, als dass die Telekom einen eigenen Premium-Tarif mit zwei Jahren Mindestlaufzeit aufgelegt hat, um die Kunden in das neue 5G-Netz zu bekommen.

Smartphones mit 5G bietet Vodafone ebenfalls an. Denn bisherige Smartphones können nicht im 5G-Netz genutzt werden. Das Huawei Mate 20 X 5G sei das erste Smartphone, das ab 17. Juli den Zugang zu 5G ermögliche. Auch das Samsung Galaxy S10 5G sei bei Vodafone verfügbar, benötige aber noch ein Software-Update, das von Samsung in Kürze bereitgestellt werde.

Wo gibt es schon 5G von Vodafone?

Die ersten 5G Stationen von Vodafone sind nach Angaben des Netzbetreibers über das komplette Land verteilt, also weit entfernt von einem echten Netz. Stationen finden sich laut Vodafone in Birgland (Bayern), Lohmar (Nordrhein-Westfalen) und Hattstedt (Nordfriesland), aber auch in Köln, Düsseldorf, Hamburg, Dortmund und München. In Köln habe man die Station in der Nähe des Messegeländes aufgebaut.

Im August sollen Sender in Berlin, Bremen, Dresden, Darmstadt, Leipzig, Mühlheim an der Ruhr und Frankfurt dazukommen. Bis Ende März 2020 will Vodafone mehr als 160 5G-Antennen aktiv haben, Ende 2020 dann aber schon 10 Millionen Kunden erreichen können, ein Jahr später 20 Millionen.

Nach Angaben von Vodafone liegt die Datenrate der 5G-Sender derzeit je nach Standort bei 500 bis 1.000 Mbit/s. In einigen Wochen werde Vodafone weitere Frequenzen freischalten und dann auch noch höhere Datenraten anbieten können, wie ein Sprecher auf Nachfrage mitteilte.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen:

  • 5G Logo: Hayo Lücke / inside digital
  • 5G in Deutschland: Thorsten Neuhetzki / inside handy
  • 5G bei Vodafone: Vodafone
video
Vodafone auf der IAA: Gigacar trifft auf 5G-Luftschiff von Airbus
Die IAA in Frankfurt ist in erster Linie eine Automobilausstellung. Vodafone ist als Mobilfunk-Netzbetreiber vor Ort, um darüber zu informieren, wie es möglich ist, 5G ins Auto und in den Verkehr im Allgemeinen zu integrieren. inside digital hat im Gigacar Platz genommen und sich zeigen lassen, wie sich ein Luftschiff von Airbus per 5G aus der Ferne steuern lässt.
Thorsten Neuhetzki
Thorsten liebt Technik und ist seit 2018 als Redakteur an Bord. Als "alter Hase" in der Branche schreibt Thorsten am liebsten über alles, was mit Breitband, Netzen und Tarifen zu tun hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Super Vectoring, DOCSIS 3.1 oder 5G geht - schnelles Internet ist für Thorsten und seine Berichterstattung das A und O. Abseits des Newsdesks ist Thorsten mit großer Begeisterung auf seinem Tourenrad unterwegs. Vor allem Schweden hat es dem in Berlin wohnhaften Ostwestfalen angetan.

Handy-Highlights

Huawei Mate 20 X 5G Front
Huawei Mate 20 X 5G Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Samsung Galaxy 5G

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL