Gorilla Glas 6 macht Displays noch bruchsicherer

2 Minuten
Das amerikanische Unternehmen Corning hat nun den Nachfolger des beliebten Gorilla Glas 5 vorgestellt. Die neue Oberfläche wurde dazu entwickelt mehrfache Stürze aus einer Höhe von einem Meter zu überleben und modernen Designanforderungen gerecht zu werden.
Gorilla Glas 6
Bildquelle: Corning

Bereits seit 2007 produziert die amerikanische Firma Corning bruchsicheres Glas für Smartphones und Tablets. So musste das Glas bereits seit Beginn der Smartphone-Ära für Touchscreen-Bildschirme konzipiert werden, sowie Resistent gegen Stürze und starke Erschütterungen sein. Nun stellt Corning sein neues Gorilla Glas 6 vor. Das Glas wird vorrausichtlich bei der neuen Generation der kommenden Flaggschiff-Modelle, wie dem Samsung Galaxy S10, verbaut sein.

Liest man sich einmal die Historie der Gorilla-Glas-Serie durch, so fällt auf, dass das Produkt stets sturz- und bruchsicherer geworden ist. Modell 3 wurde zum Beispiel drei mal robuster, als Modell 2. Bei Modell 5 brüstete man sich bereits mit der Aussage, dass das Glas bis zu 80 Prozent der Fälle aus 1,60 Meter aushält. Selbst harte und raue Böden konnten laut Hersteller dem Glas so gut wie nichts aus machen. Und wie sieht es mit dem Nachwuchs aus dem Hause Corning aus?

Für Gorilla Glas 6 hat sich der Hersteller nochmal genau angesehen aus welchen Gründen Displaygläser kaputt gehen. Herausgefunden wurde, dass knapp 50 Prozent der zerstörten Gläser auf Stürze von knapp einem Meter Höhe basieren. Damit war für den Hersteller klar, dass er sich für das kommende Produkt auf kleinere Fallhöhen spezialisieren muss. Das Gorilla Glas 6 überlebt jetzt bis zu 15 Stürze aus geringer Höhe, sodass der Nachfolger von Gorilla Glas 5 in diesem Aspekt doppelt so bruchsicher ist, wie sein Vorgänger. Außerdem hat sich Corning darauf verstanden sein Gorilla Glas 6 für Smartphone Designer auszuarbeiten. So unterstützt das neue Glas nun besser das kabellose Laden, größere Displays und verschafft Designern die Möglichkeit die Glasrückseiten der Smartphones mit Logos und Farben besser zu bedrucken.

Das kommende Gorilla Glas 6 wird derzeit von verschiedenen Kunden der Firma Corning getestet. Es wird in den kommenden Monaten in den neuen mobilen Endgeräten, die über einen Touchscreen verfügen, Verwendung finden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL