Connected Cars: Neues Infotainment-System von Opel ab Herbst

2 Minuten
Neues aus Rüsselsheim: Auch der deutsche Hersteller Opel setzt künftig auf Connected Cars und hat deswegen ein neues On-Board-Navigationssystem angekündigt. Dieses soll deutlich individueller und bequemer sein als die bisherigen Onboard-Systeme. Premiere feiert das neue Opel-System in den kommenden Insignia-Modellen, die ab Herbst auf dem Markt verfügbar sind.
Opel Connected Cars
Bildquelle: Opel

Inofboard-Systeme in Autos sind in Zukunft wohl nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Bauteile werden an die Technik der Zeit angepasst, wie beispielsweise smarte Reifen mit Frühwarnsystemen. Auch Opel will mehr Connected Cars produzieren und das entsprechende integrierte System aktualisieren. Der Automobil-Hersteller hat somit für seine neuen Insignia-Modelle ein neues Infotainment-System Multimedia Radio und Navi Pro angekündigt.

Konkret soll ein acht Zoll großes Display mit Touchscreen in die Autos eingebaut werde. Dabei kann beispielsweise nicht nur der Fahrer, sondern auch ein weiterer Beifahrer sein Smartphones mit dem Infotainment-System via Bluetooth oder USB parallel verbinden.

Multimedia Navi Pro und Radio

Zu den neuen Funktionen des Onboard-Systems zählen vernetze Navigationsdienste, die sich an die Bedürfnisse des Fahrers mehr oder weniger anpassen sollen. Das heißt, dass das System optimierte Points of Interest bieten soll sowie darüber hinaus Zielsuchen, Verkehrsmeldungen, Informationen zu Kraftstoffpreisen und Parkmöglichkeiten in Echtzeit. Die Karte wird in 3D dargestellt; Fahrer können außerdem in diese hineinzoomen oder scrollen. Sind die Hände gerade nicht frei, lässt sich das System auch per Sprachbefehl steuern.

Da das Infotainment-System über das Handy mit dem Internet verbunden ist, können verschiedene Quellen dazu genutzt werden, den Verkehr und weitere Bedingungen in Echtzeit und möglichst aktuell auf das Auto zu spielen. Damit eine schnelle wie einfache Bedienung möglich ist, finden sich Funktionen wie Radio, Telefon und Navigation auf dem Hauptbildschirm.

Das in den kommenden Insignia-Modellen integrierte Onboard-System lässt bis zu fünf Nutzer-Profile zu, mithilfe derer die jeweiligen Fahrzeugbesitzer beispielsweise individuell die Klimatisierung im Auto oder die Toneinstellungen regulieren können. Auch Lieblingsmusik kann abgespeichert werden.

Verfügbarkeit

Das neue Infotainment-System Multimedia Radio und Navi Pro feiern in den neuen Modellen der Opel-Insignia-Reihe Premiere. Diese erscheinen in der zweiten Jahreshälfte 2018. Die neue Infotainment-Generation wird anschließend in weiteren Opel-Modellen Einzug halten.

Quellen:

Bildquellen:

  • Opel Connected Cars: Opel
Das iPhone 11 (Pro) verkauft sich besser als erwartet
Vergangene Woche stellte Apple eine neue iPhone-Generation vor. Mittlerweile sind die Smartphones in den Vorverkauf gestartet. Einer ersten Analyse zufolge sollen sich das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro besser verkaufen, als im Vorfeld erwartet wurde. In Deutschland scheinen die Kunden jedoch verhalten auf die neuen Handys zu reagieren.
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für analoge Technologien begeistern. Wenn sie nicht gerade vor der Kamera steht oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL