Sony PlayStation 5: Neue Konsolen-Generation frühestens in drei Jahren

2 Minuten
Mehr als fünf Jahre ist es nun her, dass der japanische Hersteller Sony seine aktuelle Spielstation für das Wohnzimmer vorgestellt hat. Über Nachfolger für die PlayStation 4 wurde in den vergangenen Monaten immer wieder gemunkelt. Nun gab es jedoch ein offizielles Statement des Unternehmens: Eine PlayStation 5 wird frühestens 2021 erscheinen. Die Redaktion fasst die aktuellen Gerüchte zusammen.
Sony PlayStation 4
Bildquelle: Sony

Blick in die Zukunft bei Sony: Der Elektronik-Hersteller hat auf einer Konferenz seine Sicht der nächsten Jahre im Konsolen-Bereich mitgeteilt. So teilte der PlayStation-Chef Tsuyoshi “John” Kodera mit, man wolle „die kommenden drei Jahre in die Hocke gehen, um in Zukunft dann höher springen zu können.“ Übersetzt bedeutet das: Neue Hardware wird es erst ab 2021 zu erwarten sein.

Vorher möchte sich das Unternehmen vor allem darauf konzentrieren, die Einnahmen mit der aktuellen Generation möglichst lange hochzuhalten. Traditionell sinkt der Umsatz, den Hersteller mit ihren Konsolen machen, in den letzten Jahren des Produkt-Lebenszyklus. Eine wichtige Rolle sollen dabei Abo-Services wie PlayStation Plus spielen. Jedoch könnten auch die sogenannten „Games as a Service“ für wiederkehrende Einnahmen sorgen. Die neuartigen Spiele wollen Gamer wesentlich länger an sich fesseln und sie zu In-Game-Käufen verleiten.

Neue Konsole mit Zen-Architektur

Wie immer soll ein Großteil der Hardware für die kommende PlayStation 5 von Hersteller AMD kommen. Wie zum Beispiel Golem spekuliert, könnte die neue Konsole dabei auf die Prozessor-Architektur AMD Zen setzen und erneut mit einer AMD-Radeon-Grafikkarte ausgestattet sein. Auch wird weiterhin eine HDD-Festplatte im Gegensatz zu einer wesentlich teureren, aber schnelleren SSD-Festplatte vermutet. Bestätigte Infos über die neue Sony-Hardware gibt es jedoch bisher noch nicht.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen