ANZEIGE

Huawei P20 Pro weiß, was es fotografiert

3 Minuten
Ob Essen, Katzen, Hunde oder Wasserfälle: Das Huawei P20 Pro erkennt in Echtzeit, was sich vor der Linse befindet. Die dafür verantwortliche Technologie heißt Master A.I., und die hat es in sich. Mittels künstlicher Intelligenz erkennt das P20 Pro das Motiv und hilft dem Nutzer so, direkt mit den richtigen Kameraeinstellungen loszulegen.
Huawei P20 und P20 Pro
Bildquelle: inside-digital.de / Michael Büttner

Dank dem hauseigenen revolutionären Prozessor Kirin 970 hat man mit dem Huawei P20 Pro einen Profi-Fotografen in der Tasche. Der Prozessor unterstützt nämlich intelligente Motiverkennung. Für Handybesitzer ohne eine Fotografenausbildung ist das ein wahrer Segen, denn das Gerät dreht selbst an den Einstellungen, die für das jeweilige Motiv optimal sind.

Huawei P20 Pro: So funktioniert die Motiverkennung

Fünffacher Hybridzoom und starker Nachtmodus sind nur wenige der vielen Vorzüge des neuen Kamera-Wunders Huawei P20 Pro. Das Smartphone hat nicht nur außerordentlich gute „Augen“, sondern erkennt auch, was der Nutzer gerade fotografieren möchte. Mit Master A.I. haben Nutzer einen intelligenten Helfer zur Seite, der ihnen die Arbeit abnimmt. So kann man sich auf das Wichtigste fokussieren: das Motiv.

Richtet man das Huawei P20 Pro etwa auf seinen Teller im Restaurant, erscheint in der Kamera-Vorschau die passende Kategorie. Davon gibt es beim Huawei P20 Pro insgesamt 19: Katzen, Essen, Menschengruppe, Natürlich, Nahaufnahme, Nacht, Text, Grün, Portrait, Hund, Feuerwerk, Blauer Himmel, Blumen, Bühne, Dokument, Sonnenuntergang, Schnee, Wasserfall und Strand.

Damit nicht genug: Bei diesen 19 Kategorien unterscheidet das Gerät zwischen über 500 verschiedenen Unterarten. Das Huawei P20 Pro sieht, ob der Nutzer gerade Sushi oder Waffeln fotografiert.

Hat das Huawei P20 Pro den Gegenstand erkannt, passt es die Einstellungen so an, dass aus jeder Aufnahme das Beste wird. Künstliche Intelligenz wählt die ideale Belichtung, Farbschema und Dynamikbereich, damit nichts verwaschen oder überbelichtet ist.

Möchte man den smarten Foto-Assistenten ausschalten und stattdessen auf den Automodus zurückgreifen, reicht ein Tipp auf das “X” neben der vorgeschlagenen Kategorie. Natürlich lässt sich Master A.I. auch ganz ausschalten, und zwar über die Kameraeinstellungen.

Bildoptimierung

Fotografiert man eine Landschaft, kann die Horizontlinie schon einmal schief liegen. Im Pro-Modus der Kamera-App passt das Huawei P20 Pro die Horizontlinie an, so dass Landschaftsaufnahmen professionell wirken. Zusammen mit dem Bildstabilisator und dem starken Hybridzoom hat der Handy-Fotograf die besten Voraussetzungen, um Fotos auf Profi-Niveau zu schießen. Damit steht exzellenten Ergebnissen nichts mehr im Weg.

Ausblick

Im Verlauf der nächsten Wochen berichtet inside handy über die weiteren Features des P20 Pro und seiner Kamera. Dazu gehören Super Slow-Motion-Videos sowie die Resultate unseres ausführlichen Testberichts.

Super Slow Motion Videos
Mit 960fps kann das P20 Pro Slow-Motion-Videos aufnehmen, die die Realität um 32 Mal verlangsamen. So wird jeder Bruchteil der Sekunde sichtbar.

Testbericht
Zu guter Letzt wird die Redaktion das P20 Pro ausführlich Bezug darauf nehmen, wie das neue Huawei-Flagschiff im Test abgeschnitten hat. Dabei wird Bezug darauf genommen, fwie sich das Gerät in verschiedenen Lichtumgebungen schlägt und wie die Ergebnisse aussehen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen