Übernahme: Foxconn kauf Zubehör-Hersteller Belkin für knapp 700 Millionen Euro

2 Minuten
Belkin Übernahme Foxconn
Bildquelle: Belkin
Gekauft wie gesehen: Ein Subunternehmen des iPhone-Produzenten Foxconn hat den Zubehör-Hersteller Belkin International für einen Kaufpreis von umgerechnet 695 Millionen Euro übernommen. Das gaben beide Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Der Name Belkin sowie weitere Marken bleiben weiterhin bestehen.

Während der Smartphone-Markt allgemein weitgehend auf der Stelle tritt, wird auf der Ebene der zuliefernden Unternehmen konsolidiert. Nun gibt es eine neue Übernahme-Meldung: Belkin International, vor allem bekannt für seine Handy-Accessoires, wird veräußert. Als Käufer tritt dabei Foxconn Interconnect Technology auf, ein Tochterunternehmen des großen iPhone-Produzenten Foxconn. Der Kaufpreis soll laut beiden Firmen bei umgerechnet 695 Millionen Euro liegen.

Foxkonn kauft Belkin

Laut einer Pressemitteilung waren es vor allem die Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie die Verkaufsplattformen von Belkin, die Foxconn zur Übernahme bewegt haben. Wie beide Unternehmen bekannt geben, wird der gekaufte Hersteller weiterhin als Tochter bestehen bleiben. Der aktuelle Chef und Gründer von Belkin, Chet Pipkin, bleibt in seiner Position. Alle Marken des Unternehmens wie zum Beispiel Belkin, Linksys, Wemo und Phyn bleiben darüber hinaus weiterhin bestehen. Kunden dürften die Firma vor allem als Produzent von Handy-Zubehör wie Schutzhüllen, USB-Kabel, Power Banks und weiterem Accessoire kennen. Weitere Infos, wann die Übernahme von Belkin International vollzogen wird, gibt es nicht.

Mit dem Belkin-Kauf wird erneut ein Peripherie-Unternehmen auf dem Smartphone-Markt von einem größeren Spieler gekauft. Zuletzt wurde bekannt, dass Google die Übernahme des ehemaligen Start-Ups und Kamera-Herstellers Lytro vorbereitet. Auch die Übernahme von Qualcomm durch den Konkurrenten Broadcom steht immer noch im Raum – auch wenn US-Präsident Donald Trump gegen die Übernahme sein Veto eingelegt hat.

Bildquellen:

  • Belkin Übernahme Foxconn: Belkin
Xiaomi Event
Xiaomi: Angriff in Deutschland – Jetzt geht es richtig los
Samsung, Huawei und Apple müssen sich auf mehr Wettbewerb in Deutschland einstellen. Denn Xiaomi hat sich entschieden, den deutschen Markt stärker zu beackern als bisher. Deutlich stärker. Selbst ein erstes Büro hat man hierzulande jetzt bezogen - in Düsseldorf. Düsseldorf? Da war doch etwas? Richtig! 
David Gillengerten
David liebt Technik - insbesondere Games jeglicher Art. Seit 2017 ist er als Redakteur bei inside handy an Bord, davor auch schon als Freier Mitarbeiter. Sein Weg in den Handy-Markt hat ihn über sein liebstes Hobby, die Games-Branche, geführt. Entsprechend beschäftigt er sich auch bei inside handy viel mit Spielen, aber produziert auch die Videos für inside handy, in denen er gerne mal in andere Rollen schlüpft. Seine Lieblingsrolle: Business-Dave. David ist gebürtiger Rheinländer, der im Herzen aber gerne ein Brite gewesen wäre.

Handy-Highlights

Apple iPhone XI Hinten Leak
Apple iPhone XI Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Apple iPhone XS Max Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL