Crosscall Trekker-X3: Outdoor-Smartphone mit 20 Tagen Akkulaufzeit

3 Minuten
Der französiche Smartphone-Hersteller Crosscall hat mit dem Trekker-X3 ein Outdoor-Smartphone vorgestellt, das ab sofort im Handel erhältlich ist. Neben der obligatrischen Wasserdichtigkeit kann das Handy aber auch noch mit einigen anderen Features punkten. Die Redaktion von inside-digital.de liefert einen Überblick zu den technischen Spezifikationen uind verrät den Preis. 
Crosscall TREKKER-X3
Bildquelle: Crosscall

Crosscall stattet das Trekker-X3 mit einem 5 Zoll großen Display aus, das mit 1.080 x 1.920 Pixeln in Full-HD auflöst. Eine Schicht Gorilla Glas 4 soll den empfindlichen Touchscreen vor Kratzern schützen. Nach Angaben des Herstellers lässt sich das Smartphone problemlos auch mit nassen Fingern bedienen. Eine integrierte Metallplatte soll für vermehrte Widerstandsfähigkeit sorgen; TPU-Schutzflächen (Bumper) an den sensibelsten Stellen auch das Diplay vor Rissen bewahren, wenn es mal aus der Hand fällt.

Das Trekker-X3 entspricht der Schutzklasse IP67 und widersteht laut Hersteller allen Flüssigkeiten: Süß-, Salz und Chlorwasser und selbst Öl können dem Outdoor-Smartphone nichts anhaben. Einen halbstündigen Aufenthalt in bis zu einem Meter tiefen Wasser übersteht das Gerät Crosscall zufolge ohne Schäden zu nehmen. Darüber hinaus ist es auch schmutz- und staubdicht.

Aufgrund seiner wasserdichten Eigenschaften lässt sich das Trekker-X3 auch als Unterwasserkamera verwenden. Fotos werden mit bis zu 16 Megapixeln aufgenommen. Hinter dem Objektiv mit einer Blende von f/2.0 befindet sich ein Sony-Sensor, der im Zusammenspiel mit dem Prozessor Filme auch in Zeitlupe verarbeiten kann. Für Selfies steht eine 8-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite zur Verfügung.

Crosscall Trekker-X3 Pressebilder

Der Energieliefertant besitzt eine Ladung von 3.500 mAh und soll eigenen Angaben zufolge bis zu 20 Tage im Standby-Modus durchhalten, ehe er nach einer Steckdose ruft. Dank Schnellladefunktion soll der Akku binnen einer Stunde von 0 auf 75 Prozent aufgeladen sein.

Die technischen Daten des Crosscall Trekker-X3 im Überblick

  • Display: 5 Zoll, Full-HD, Wet-Touch
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 617 Octa-Core
  • Speicher: 32 GB/um bis zu 128 GB per Micro-SD erweiterbar
  • Arbeitsspeicher: 3 GB
  • Kameras: 16 MP + 8 MP
  • Akku: 3.500 mAh
  • Betreibssystem: Android 6.0.1 Marshmallow
  • Größe/Gewicht: 155,7 x 81,8 x 14,3 mm/230 g
  • Taschenlampe: Ja, Blitz LED
  • FM-Radio: Ja
  • WLAN: 802,11 b/g/n/ac
  • Bluetooth: 4.1 LE
  • NFC: Ja
  • LTE: Ja

Alle Daten stets im Blick

Um klimatische Parameter zu messen und den Bedarf im Hinblick auf Ausstattung, Flüssigkeitsversorgung und Ernährung während einer Tour vorauszusehen, verbaut Crosscall Sensoren wie Thermometer, Hygrometer, Barometer und Höhenmesser. Beschleunigungsmesser, Magnetometer, GPS und ein Gyroskop helfen dabei, Bewegungen zu erkennen oder Lageänderungen zu messen. Damit der Nutzer alle Rohdaten interpretieren kann, die die Sensoren des Trekker-X3 erfassen, hat Crosscall die native App X3-Sensors entwickelt und auf dem Outdoor-Smartphone installiert. Über das Lesen der Daten hinaus können Nutzer mithilfe dieser App die erfassten Werte und deren Grenzen besser interpretieren und analysieren.

Preis

Das Crosscall Trekker-X3 ist ab sofort bei ausgewählten Partnern und bei Amazon erhältich. Im Online-Handel verlangt der französische Hersteller für das Outdoor-Smartphone rund 540 Euro. 

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen