Sony Xperia XA: Nougat-Update kommt bei weiteren deutschen Nutzern an

2 Minuten
Schon vor längerer Zeit hat Sony mitgeteilt, dass das Sony Xperia XA und XA Ultra Android Nougat bekommen soll und das passende Update in Kürze starte. Der Beginn des Rollouts war allerdings nur von kurzer Dauer. Wie der Hersteller bekannt gab, wurde das Update für die beiden Smartphones vorerst eingestellt. Nachdem das Update im Juli wieder anrollte bekommen nun mit großer zeitlicher Verzögerungen weitere Nutzer in den Genuss von Android 7.0.
Sony Xperia XA1 Ultra
Bildquelle: Michael Büttner / inside-digital.de

Das Update mit der Versionsnummer 33.3.A.0.131 ist mit 830 MB recht umfangreich und sollte dementsprechend in einem WLAN-Netz heruntergeladen werden. Eine Sicherungs-Kopie der Daten wird empfohlen, da bei einem solch umfangreichen Update immer wieder Probleme auftraten können und Datenverlust nicht auszuschließen ist. Auf dem Testgerät der Redaktion von inside-digital.de wurde das Update ohne Probleme heruntergeladen und installiert. Der Changelog beinhaltet neben dem Update auf Googles Android 7 Nougat vor allem auch dessen Vorteile:

  • Multitasking mit Doppel
  • längere Akkulaufzeit
  • bessere Messaging-Möglichkeiten
  • neue Selsbtauslösetaste
  • Verbesserungen am Startbildschirm

Das Update kann auch über die Webseite von Sony und dem eigenen Computer erledigt werden. Diese Möglichkeit wird jedoch eher erfahrenen Nutzern empfohlen. Unter support.sonymobile.com/update lässt sich das Software-Paket herunterladen.

Sony Xperia XA Nougat
Bildquelle: Michael Büttner / inside-digital.de

Probleme beim Nougat-Update

Auf das Update auf Android Nougat warten viele Nutzer des Xperia XA und des Xperia XA Ultra schon seit Sommeranfang 2017. Mitte Juni hatte Sony angekündigt, das Nougat-Update für seine Mittelklasse-Smartphone Xperia XA und XA Ultra fertigzustellen. Während die Aktualisierung wohl vereinzelt bei verschiedenen Nutzern ankam, wurde es in Deutschland zu dieser Zeit nicht gesichtet.

Möglicherweise nicht ohne Grund. Denn noch bevor es den deutschen Markt fluten konnte, wurde das Update nicht weiter verteilt. Grund für die Pause waren nach Unternehmesangaben die Server von Sony, die damals für Störungen mit der Luftschnittstelle (OTA) sorgten, über die das Update verteilt wurde. Dadurch würde die Verteilung unausgewogen verlaufen, hieß es. Diejenigen, die das Update bereits auf ihr Xperia XA oder XA Ultra überspielt hatten, hatten durch den Stopp aber keine Probleme.

Weiterführende Informationen:

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen