Mirrorlink in Skoda-Modellen jetzt ohne Kabel

2 Minuten
Der tschechische Autobauer Skoda hat zusammen mit seinen Entwicklungspartnern TechniSat und RealVNC die neue Technologie Wireless MirrorLink vorgestellt. Sie überträgt Inhalte per WLAN vom Telefon auf das Infotainmentsystem des Wagens und lässt so die kabelgebundene Verbindung obsolet werden.
Skoda Wireless Mirrorlink
Bildquelle: Skoda

Laut VW-Tochter Skoda können fast alle Modelle, vom Kleinwagen Fabia bis hin zur Limousine Superb, auf Wunsch mit MirrorLink ausgestattet werden. Damit sei es möglich unter anderem Smartphones von Samsung, LG, Sony und HTC mit dem Autoradio zu verbinden. Skoda integriert die Technologie in das Paket SmartLink, das auch Android Auto und Apple Car Play umfasst. Zum Standard gehört MirrorLink bei Skoda trotzdem nicht: Erst ab der Ausbaustufe Bolero ist es möglich das Infotainment-System mit dem Handy zu verbinden. Die Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Skoda-Infotainmentsystem läuft dazu bisher nur über ein Kabel.

Jetzt geht Skoda jedoch einen Schritt weiter und lässt die Verbindung auch über WLAN zu. Die kabellose Verbindung von Telefon und Skoda-Infotainmentsystem wurde von den Tschechen gemeinsam mit den Partnern TechniSat und RealVNC entwickelt. Bei Wireless MirrorLink erfolgt der Datentransfer per WLAN statt per Kabel.

MirrorLink macht laut Skoda das Smartphone zu einem Medienserver. Es überträgt die gespeicherte Musik und eine Reihe zertifizierter Apps auf den Touchscreen, darunter Internetdienste wie Webradio, Wetterinformationen, Hörbücher, Navigation und Parkplatzinformationen. Ebenfalls verfügbar sind von Skoda entwickelte MirrorLink Apps wie MFA Pro oder Skoda Drive. Der Fahrer kann die Apps über den Touchscreen steuern. Das bordeigene Audiosystem übernimmt die Klangausgabe.

Quelle: Skoda

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Toll Mirrorlink habe ich getestet nichts geht mit Xioami , es muss ein Mİrrorlink fähiges Gerät sein das haben nicht alle handys , es muss ein Samsung, HTC, LG, SONY oder İphone sein Mirrorlink ist certifiziert von SONY , also Xiaomi und Huawei bis auf das teuere Mate 20 hat es kein Mirrorlink also also somit kein Skoda Connect auf bei anderen modelle VW und Seat Audi ist das selbe problem entweder İphone oder ein Android Mirrorlink fähiges Gerät. Die billigeren Geräte haben auch kein dhcp funktion
    übertragung für Netflix notwendig oder HDMİ Verbindung, also verkaufe ich mein Xiaomi kauf mir ein İphone oder Samsung handy oder du kaufst dir ein Android Navigation für dein Auto vom Aliexpress sorgenloss Palet am besten alles apps funktionieren es gibt keine Begrenzung.

  2. Ich kann Skoda Scala mit Samsung Galaxy S7 (Android 8.0) nicht mit MirroLink verbinden. Beides ist kompatibel. Seit einem Jahr probiere ich erfolglos rum. Für einen kurzen Moment könnte ein Werkstattmitarbeiter die Verbindung herstellen. Da sah ich ein spezielles Zeichen von meinem S7 am Display des Scala. Das war es dann.
    AndroidAuto klappt. Bis auf längere Navigation.
    Wenn S7 mit Kabel verbunden ist, wird nach ca 1 Stunde das S7 heiß. Somit ist eine Navigation mit dem Handy über längere Strecken nicht möglich.

    Das neue Auto war 2x für 2 Tage in u unterschiedlichen Werkstätten. Zusätzlich war ich in einer speziellen Skoda Werkstätt: PIA. Auch die könnten nicht helfen.

    Viele Telefonate mit Skoda Kundendienst halfen auch nicht weiter.

    Nun soll der Kauf krankenhaus. RA rückabgewickelt werden. Dazu habe ich keine Lust. Ist otwendig. RA einzige Lösung.

  3. Skoda Scala und Samsung S7 Galaxy (Android 8.0) können nicht zusammen.
    D.h. AndroidAuto ja. MirroLink Nein.
    MirroLink könnte ich für einen kurzen Moment auf dem Display sehen. Beweis ein spezielles Zeichen wurde sichtbar. Es würde also Klappe.
    Nun soll der Kauf rückabgewickelt werden. Das Auto ist sonst Top.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen