Absatz von Tablets bereits zum vierten Mal in Folge rückläufig

2 Minuten
Die Absatzzahlen von Tablets befanden sich auch im dritten Quartal nach wie vor im freien Fall. Beinahe alle Hersteller verloren an Boden, doch ein Fabrikant konnte seine Absätze entgegen des Trends mehr als verdoppeln – gemeint sind weder Apple noch Samsung.
Nokia N1 Tablet
Bildquelle: Nokia 

Bereits im vierten Quartal in Folge sind die Absatzzahlen von Tablets rückläufig. Dies hat das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen IDC ermittelt. Im direkten Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum fiel der Absatz von Tablets sogar zweistellig um 12,6 Prozent. Somit gingen im Juli, August und September dieses Jahres nur noch 48,7 Millionen Tablets über die Ladentheken der Welt, womit sich der anhaltende Abwärtstrend abermals verstärkt hat.

Als Grund führt IDC die gestiegene Nutzungsdauer von Tablets an. Neuanschaffungen stehen meist erst nach bis zu vier Jahren ins Haus. Außerdem sei die zunehmende Konkurrenz von Seiten der großen Smartphones (Phablets) ein wichtiger. Gerade kleinere Tablets tun sich deshalb schwer, noch Abnehmer zu finden. Noch recht gut laufen hingegen hybride Geräte, die meist mit einer abnehmbaren Tastatur und einer größeren Displaydiagonale daherkommen.

Huawei hat seine Nische gefunden

Während Apple und Samsung noch immer führend sind, mussten diese beiden Hersteller nach Absatzvolumen die größten Einbußen hinnehmen. Schwer getroffen hat es Asus: Die Taiwaner verloren satte 43,4 Prozent ihres Absatzvolumens, das vor allem von preiswerten Android-Tablets getragen wurde. Auch die Transformer-Linie, die im vergangenen Jahr noch recht erfolgreich war, konnte nicht mehr an die vergangenen Absatzzahlen anknüpfen, weil auch andere Hersteller nun hybride Geräte zu vergleichbaren Preisen anbieten.

Huawei hingegen konnte seinen Tablet-Absatz um satte 147,9 Prozent steigern. Zwei Drittel der Tablets des chinesischen Herstellers kommen bereits mit Mobilfunk-Unterstützung in den Handel, eine Nische, die so konsequent noch niemand besetzt. Gerade in Ländern mit geringem Breitbandausbau ist auch die Telefonie über das Tablet längst salonfähig. Hier spielen die Chinesen ihre Stärken konsequent aus.

Hersteller 3. Quartal 2015 3. Quartal 2014 Differenz
Geräteabsatz Marktanteil Geräteabsatz Marktanteil
Apple 9,9 20,3 % 12,3 22,1 % -19,7 %
Samsung 8,0 16,5 % 9,7 17,4 % -17,1 %
Lenovo 3,1 6,3 % 3,1 5,5 % 0,9 %
Asus 1,9 4,0 % 3,4 6,1 % -43,4 %
Huawei 1,8 3,7 % 0,7 1,3 % 147,9 %
Andere 23,9 49,1 % 26,4 47,5 % -9,6 %
Summe 48,7 100 % 55,7 100 % -12,6%
Quelle: IDC, Stückzahlen in Millionen

Quelle: IDC

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen