Popcorn, Softdrinks und Kinokarte mit dem Handy kaufen

1 Minute
An immer mehr Stellen ist die Smartphone-App ein akzeptiertes Zahlungsmittel. Ob im Supermarkt oder im Fachgeschäft, Mobile Payment ist ein Thema, dem Einzelhändler großes Potential beimessen. Auch an der Kinokasse kann in Zukunft mobil bezahlt werden.
Mobiles Bezahlen mit der Yapital-App
Bildquelle: Yapital AG

Der Hamburger Multiplex-Betreiber Cinemaxx und der zur Otto Group zählende Zahlungsdienstleister Yapital haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Schon in wenigen Wochen soll es los gehen mit der mobilen Bezahlung, verkündete der „Cross-Channel-Payment“-Anbieter unlängst in seinem Blog.

Cinemaxx betreibt 33 Kinos mit insgesamt 285 Leinwänden und rund 73.000 Sitzplätzen in Deutschland und Dänemark. Unter anderem in Hamburg, Wuppertal, Essen, Berlin, Stuttgart und Trier stehen Lichtspielhäuser der Gruppe.

Yapital bietet seinen App-Kunden die Bezahlung verschiedener Beträge einfach durch das scannen eines QR-Codes an, sowohl Online als auch im stationären Einzelhandel. Bezahlt werden kann neben diversen Shops der Otto-Gruppe auch bei REWE, Douglas, Gravis oder Görtz. Das in Luxemburg ansässige Unternehmen bietet seine Dienste im Großherzogtum und in Deutschland an. Die App von Yapital steht für Android, iOS und Windows Phone zur Verfügung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen