Samsung erhöht Produktion seines Spitzenmodells

1 Minute
Der koreanische Smartphone-Hersteller Samsung hat die Produktionskapazitäten seiner neuen Flaggschiff-Modelle Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge erhöht und reagiert damit auf das rege Interesse am neuen Topmodell nach dessen Vorstellung. Sie erfolgte auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vor knapp zwei Wochen und löste viel Begeisterung, aber auch einige Kritik an der neuen Designsprache von Samsung aus.
Samsung Galaxy S6
Bildquelle: inside-digital.de

Den neuen Modelle an der Spitze des Produktportfolios werden eine große Ähnlichkeit mit dem schärfsten Konkurrenzmodell iPhone 6 von Apple vorgeworfen. Trotzdem sind die Reaktionen auf die Smartphones so positiv, dass Samsung sich wohl zu einer Erhöhung der Produktion durchgerungen hat. Wie die Zeitung „Electronic Times“ meldet, erhöht Samsung das Produktionsziel für April von 7 auf 8 Millionen Geräte. Im März sollen demnach 5 Millionen Smartphones produziert werden.

Samsung setzt anscheinend voll auf seine beiden neuen Zugpferde und muss jetzt auf einen guten Marktstart am 10. April hoffen. Vorbestellungen gibt es laut „Korea Times“ schon einige: 20 Millionen Geräte wurden demnach schon geordert. Die beiden Geräte sind seit vergangener Woche auch bei den großen Mobilfunkanbietern in Deutschland vorbestellbar. Sie sind dort mit Vertrag schon ab 1 Euro verfügbar. 

Quelle: Reuters

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen