US-Patentamt spricht Apple Patent für Actionkameras zu

1 Minute
Durchaus möglich, dass Apple in Zukunft ein weiteres Hardware-Feld mit neuen Produkten füllt. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters wurde dem iPhone-Konzern ein Patent für Actionkameras bewilligt. Das könnte weitreichende Folgen für Unternehmen wie GoPro haben - auch an der Börse, wo die GoPro-Aktie nach Bekanntwerden des neuen Patents auf Sturzflug ging.

Das Apple zugesprochene Patent mache es möglich, Actionkameras zum Beispiel an Fahrradhelmen oder Taucherbrillen anzubringen. Laut Reuters ging Apple in seinem Patentantrag direkt auf Schwächen des Konkurrenten GoPro ein, was den Aktienkurs des Unternehmens um bis zu 15 Prozent einbrechen ließ. Offenbar ist die Angst der Börsianer groß, dass Apple das Geschäft von GoPro massiv beeinträchtigen könnte.

Mit Actioncams aufgenommene Videos erfreuen sich unter anderem bei Youtube großer Beliebtheit und werden bei besonders spektakulär aufgenommenen Bildern millionenfach angeklickt. Allerdings können die Kameras auch gefährlich sein. So trug auch der Ex-Formel-1-Pilot Michael Schumacher bei einem Skiunfall eine GoPro-Kamera an seinem Helm. Als er mit dem Kopf gegen einen Stein schlug, hat die Kamera möglicherweise den Helm zerbrechen lassen und so auch zu den schweren Verletzungen Schumachers beigetraggen.

Apple selbst lehnte gegenüber Reuters eine Stellungnahme zu den Gerüchten ab, ob ein Einstieg auf den Markt für Actioncams geplant ist.

Quelle: Reuters / US Patent Office

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen