Xiaomi will Apple und Samsung überholen

2 Minuten
Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi will die Branchendinos Apple und Samsung in fünf bis zehn Jahren überholen und sich auf den Thron der Handylieferanten hieven. Dann erst, so Lei Jun, CEO von Xiaomi, will man global auf alle Märkte expandieren. Mit der Kampfansage gibt sich das erst vor knapp fünf Jahren gegründete Unternehmen sehr selbstbewusst und baut dabei ausschließlich auf den asiatischen Markt.
Xiaomi Mi-4
Bildquelle: oppomart

Dabei hat sich Xiaomi noch nicht aus der Region Asien heraus engagiert und kann trotzdem auf die größten Märkte der Welt zugreifen. Erst vor kurzem habe man auf die Märkte in Hong Kong, Taiwan, Singapur, Malaysia, Indien und Indonesien expandiert, so Jun auf der Internetkonferenz in China. Die Ziele sind in Anbetracht der Marktmacht von Samsung und Apple hoch gesteckt, wenn jedoch der Hunger nach Smartphones in den boomenden Märkten China und Indien mit ihren zusammen gut 2 Milliarde Einwohner anhält, sind sie – zumindest was die verkauften Gerätezahlen angeht – durchaus realistisch.

Xiaomis Verkaufszahlen sind in den vergangenen Jahren geradezu explodiert und haben den Markt kräftig durchgeschüttelt. So konnte man sich zeitweilig noch vor den ärgsten Konkurrenten im eigenen Land Lenovo schieben und den dritten Platz in der Weltrangliste der Hersteller einnehmen. Nach der Übernahme Motorolas von Lenovo eroberte sich der größte PC-Hersteller der Welt den Podiumsplatz allerdings wieder zurück. 

Doch nicht nur am Smartphone-Markt will Xiaomi weiter durchstarten: Man habe sich 25 Partner an die Seite geholt, die intelligente Hardware rund um die Telefone von Xiaomi entwickeln und bauen sollen. Mit dem Einstieg in den Wearable-Markt will Xiaomi ein eigenes Ökosystem aufbauen, das die Smartphones des Herstellers in den Mittelpunkt rückt, jedoch auch auf eine erweiterte Peripherie zurückgreifen kann.

Quelle: cnbeta

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen