WhatsApp für Android mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

1 Minute
Das jüngste WhatsApp-Update für Android beinhaltet anscheinend eine überraschende Funktion: eine starke Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die standardmäßig aktiviert ist. Das berichtet der US-amerikanische Technikblog The Verge. Damit gibt es wohl keinen Grund mehr, von WhatsApp zu Threema, Telegram und Co. zu wechseln.
WhatsApp
Bildquelle: WhatsApp

WhatsApp kooperiert dabei mit mit dem Unternehmen „Open Whisper Systems“ und nutzt zum Start einen Open-Source-Code, um die neue Funktion einzubauen. Wann es ein WhatsApp-Update mit der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für iOS geben wird, ist derzeit noch unklar. Auch die Arbeiten an der Verschlüsselung der WhatsApp-Version für Android sind noch längst nicht abgeschlossen.

Bei einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung werden die zu übertragenden Daten auf Senderseite ver- und erst beim Empfänger wieder entschlüsselt. Messenger– und Chat-Apps wie Threema, whistle.im oder Telegram nutzen dieses Verfahren seit jeher – allerdings ist WhatsApp mit 600 Millionen Nutzern weltweit die größte und bekannteste Chat-Applikation. Für alle die dennoch nach einer Alternative zu zum beliebten Messenger suchen, hat die Redaktion hier die 11 Besten Alternativen zu WhatsApp zusammengestellt.

Quelle: The Verge

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen