Weitere iOS-Sicherheitslücke aufgetaucht

1 Minute
Gerade erst hat Apple das SSL-Problem bei seinen iPhones und iPads mit einem Update für iOS 6 und 7 behoben, da wird schon von einer neuen Sicherheitslücke berichtet. Experten von FireEye ist es gelungen, eine sogenannte "Monitoring-App" in den App Store zu schleusen, mit der sämtliche Eingaben eines iPhone-Nutzers im Hintergrund aufgezeichnet werden können.

Die App von FireEye funktioniert dabei nicht nur bei Geräten mit Jailbreak, sondern auf allen iPhones. Das Programm registriert alle Aktivitäten auf dem Touchscreen sowie das Drücken des Homebuttons und auch die Touch-ID-Aktivierung. Theoretisch können so eingegebene Passwörter und Nutzerdaten abgefischt und weitergeleitet werden.

FireEye gibt an, nun mit Apple an einer Lösung des Problems arbeiten zu wollen. Das Unternehmen empfiehlt Nutzern, alle nicht benötigten Hintergrundaktualisierungen bei Apps auszuschalten und Apps zu beenden, die unnötigerweise im Hintergrund laufen.

Quelle: FireEye via MobileGeeks

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen