15 Kilometer Corona-Radius: So kannst du ihn auf einer Karte sehen

3 Minuten
Neue Lockdown-Regeln in Deutschland: Wenn sich die 7-Tage-Inzidenz jenseits der 200 befindet, sollst du dich künftig nicht weiter als 15 Kilometer von deinem Wohnort bewegen dürfen. Wie weit ist das wirklich?
15 Kilometer Radius auf einer Karte
15 Kilometer Radius auf einer KarteBildquelle: Thorsten Neuhetzki

Im Netz gibt es verschiedene Tools, mit denen du den 15-Kilometer-Radius schon heute auf einer Karte anzeigen kannst. Es ist zu erwarten, das findige Programmierer hier in den kommenden Tagen noch weitere, genauere Tools anbieten. Denn das Coronavirus wird uns wohl noch eine Weile begleiten.

Denn als Ausgangspunkt des Radius gilt nicht deine Adresse, sondern dein gesamter Ort. Das bedeutet, wenn du beispielsweise in Berlin lebst, dass du dich in einem 15-Kilometer-Speckgürtel um die Stadt herum bewegen darfst – und in der ganzen Stadt. Selbst dann, wenn es von Berlin-Spandau bis Berlin-Köpenick mehr als 15 Kilometer sind. Als Köpenicker darfst du also auch in die westliche Nachbarstadt Potsdam. Umgekehrt dürfen Potsdamer aber nicht nach Ost-Berlin. Selbst der Westteil der Stadt ist vom östlichsten Punkt Potsdams aus kaum zu erreichen. Bei den Kartentools musst du also die Stadtgrenze deines Ortes als Ausgangspunkt annehmen – und zwar in der Himmelsrichtung, in der du den Ort verlässt.

Dieses Tool zeigt den Radius an

Das Kartentool Calcmap bietet dir verschiedene Berechnungen auf Basis von Landkarten an. Neben Fläche und Entfernung kannst du dort auch einen Radius einstellen. Du gibst dafür eine Adresse an, die nah an der Stadtgrenze liegt, klickst auf „15 km“ und kannst sehen, wie weit du dich bewegen darfst. Das funktioniert sowohl auf dem Smartphone oder Tablet als auch am Rechner.

15 Kilometer Radius: Nicht mit Google Maps

Google Maps bietet bislang keinen Radius an. Du kannst aber den Abstand zwischen zwei Punkten messen, was letztlich nichts anderes ist als die Entfernung des Mittelpunktes deines Radius und der möglichen Außengrenzen. Leider geht das nur in der Web-Oberfläche.

Du klickst dafür in der Karte mit der rechten Maustaste auf den Punkt, der dein Ausgangspunkt sein soll. In der sich öffnenden Liste klickst du auf „Entfernung messen“. Dann suchst du dir den Punkt, zu dem du fahren möchtest, klickst erneut rechts und auf „Entfernung zum Kartenpunkt“. Jetzt siehst du, wie weit der Punkt entfernt ist.

Übrigens: Solltest du deine Stadtgrenzen nicht kennen: Gib bei Google einfach den Namen deines Ortes ein. Du siehst dann die Grenzen eingezeichnet. Und wie streng dein Bundesland oder dein Landkreis die Maßnahmen auslegt, entnimmst du am besten deinen lokalen Medien und Bedingungen. Denn nicht alle Länder werden die gleichen Ausnahmen von der 15-Kilometer-Regel zulassen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL