10 Jahre Chromebook: Viele neue Features für deinen Laptop

3 Minuten
Chrome OS ist Googles Betriebssystem für Notebooks. Diesen Monat feiert das System seinen 10. Geburtstag mit einem großen Update und zahlreichen neuen Funktionen. Wir geben dir einen Überblick über die Neuerungen.
Zum 10. Geburtstag von Chrome OS veröffentlicht Google ein großes Update
Zum 10. Geburtstag von Chrome OS veröffentlicht Google ein großes UpdateBildquelle: Google

Chrome OS ist schon lange keine Randerscheinung mehr. Jeder große Notebook-Hersteller hat neben Windows-Modellen mittlerweile auch Chromebooks im Angebot. Im vergangenen Jahr war jedes 10. verkaufte Notebook mit Googles Chrome OS ausgestattet. Damit ist man sogar erstmals an Apple vorbeigezogen. Zum 10. Geburtstag hat Google nun zahlreiche neue Features angekündigt, welche die Verbindung mit einem Smartphone vereinfachen sollen und vieles mehr.

Chromebooks überzeugen insbesondere wegen ihrer einfachen Bedienung. So haben sie quasi nur einen Datei-Manager und den Chrome-Browser installiert. Alle weiteren Programme werden, wie vom Smartphone bekannt, aus dem Google Play Store heruntergeladen. Dadurch entfällt das komplizierte Installieren von Programmen, Updates oder Treibern. Für die meisten Aufgaben ist das System so eine interessante Alternative zu Windows oder macOS. Kompliziertere Aufgaben wie Profi-Videoschnitt oder Zocken sind jedoch nicht möglich. Alle Vor- und Nachteile haben wir dir in einem separaten Artikel für euch zusammengefasst:

Chrome OS & dein Smartphone

Mit dem Update zum 10. Geburtstag will Google die Verbindung von Smartphone und Notebook vereinfachen. Ist dein Android-Smartphone mit deinem Chromebook verbunden, siehst du in der Leiste am unteren Bildschirmrand ein neues Icon. Mit diesem startest du den „Phone Hub“ mit zahlreichen Schnellzugriffen.

So sieht der neue Phone Hub unter Chrome OS aus
So sieht der neue Phone Hub unter Chrome OS aus

So lässt sich mit einem Klick der Hotspot des Smartphones starten, das Smartphone auf Stumm schalten oder es klingeln lassen. Auch die kürzlich geöffneten Chrome-Tabs werden hier angezeigt.

Daten & Passwörter teilen

Auch der Datenaustausch mit deinem Smartphone soll einfacherer werden. Dafür bringt Google die Funktion „Nearby Share“ von Android auch zu Chrome OS. Mit dieser kannst du Dateien, Fotos und Videos auch ohne bestehende Internetverbindung auf ein Gerät in der Nähe übertragen.

Mit dem neuen Update werden WLAN-Passwörter zwischen Android und Chrome OS synchronisiert. So musst du das Passwort zu einem neuen WLAN lediglich einmal eingeben – das andere Gerät verbindet sich dann automatisch.

Zwischenablage und Desktops überarbeitet

Diese beiden Features können im Alltag besonders praktisch sein: S speichert die Zwischenablage nun die letzten 5 Einträge. Mit dem klassischen „STRG+V“ fügst du weiterhin den neusten Eintrag ein. Mit „STRG+🔎“ kannst du aus den letzten 5 Einträgen wählen.

Die neue Zwischenablage in Chrome OS im Einsatz
Die neue Zwischenablage kann Text und Fotos bereithalten

Die virtuellen Desktops, zwischen denen du beim Arbeiten hin und herwechseln kannst bleiben nun auch nach einem Neustart erhalten. Fährst du dein Chromebook wieder hoch, werden alle Fenster auf dem jeweiligen Desktop gestartet.

Screenshots und Bildschirmaufnahmen

Einfache Screenshots waren schon vorher mit der Tastenkombination „STRG+ geöffnete Fenster anzeigen“ möglich. Nun integriert man ein einfach zu bedienendes Tool in den Schnelleinstellungen. Dieses kann mit einem Klick gestartet werden und Screenshots vom kompletten Bildschirm, einem Bereich oder einem Fenster aufnehmen. Auch Bildschirmvideos sind möglich.

Chrome OS Update ab sofort verfügbar

Das neue Update von Chrome OS steht ab sofort zur Verfügung. Wie gewohnt bekommt man von dem Update-Prozess nichts mit. Das Update wird unbemerkt im Hintergrund installiert und sobald du das Notebook das nächste Mal neu gestartet wird, sind alle neuen Funktionen vorhanden.

Für die Verbindung mit einem Smartphone wird Android 6 oder höher vorausgesetzt.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Avatar Manfred Schuermann alias Key B. Hacker

    Das Chromebook ist fantastisch. – Einziges Problem: Über WLAN andere Rechner in einem Netzwerk erreichen zu können. Das setzt Beherrschung kruder Steinzeit-Syntax-Akrobatik voraus.
    Mit freundlichen Grüßen

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL