Strom von Aldi kaufen: So teuer ist der Grünstrom wirklich

4 Minuten
Deutsche Verbraucher können aus einer Vielzahl an Energieversorgern für die Lieferung von Strom auswählen. Auch Aldi bietet einen eigenen Stromtarif an. Versprochen wird 100 Prozent Ökostrom zu günstigen Konditionen. Aber ist der Aldi Grünstrom tatsächlich so preiswert, wie es versprochen wird?
Euro-Scheine liegen in zwei Händen.
Auch Aldi bietet einen Stromtarif an. Aber ist der wirklich so günstig wie es scheint?Bildquelle: Christian Dubovan / Unsplash

Der Fernseher braucht ihn, der Computer ebenso und jede Leuchte im Haus oder in deiner Wohnung ebenso – in zunehmendem Maße sogar das Auto. Die Rede ist von Strom, der als Energielieferant das Leben auf vielfältige Weise überhaupt erst lebenswert macht. Um Strom aus der Steckdose zu beziehen, kann man sich heutzutage zwischen vielen Anbietern entscheiden, die das gleichermaßen unsichtbare und unverzichtbare Gut nach Hause liefern. Nicht nur große Energieversorger wie E.On, EnBW, RWE oder Vattenfall liefern Strom, sondern auch zahlreiche örtliche Stadtwerke. Und immer häufiger springen auch namhafte Unternehmen auf dem Zug der Stromlieferanten auf. Jüngstes Beispiel ist der Automobilhersteller Tesla. Aber auch der Lebensmitteldiscounter Aldi bietet einen eigenen Stromtarif an. Wir haben uns angeschaut, ob sich der Aldi Grünstrom lohnt.

Aldi Grünstrom: Ein Angebot von 123energie

Die vielleicht wichtigste Botschaft vorab: Aldi tritt nicht selbst als Stromanbieter auf. Vielmehr ist der Lebensmitteleinzelhändler eine Art Zwischenhändler. Wer sich für den Aldi Grünstrom entscheidet, erhält seinen Strom am Ende von 123energie, einer Marke der bereits 1912 gegründeten Pfalzwerke AG aus Ludwigshafen am Rhein. Und weil sich Aldi die Klimaneutralität auf die Fahnen geschrieben hat, handelt es sich beim Aldi Grünstrom natürlich um Ökostrom, der zu 100 Prozent aus Wasserkraft in Deutschland, Österreich und der Schweiz gewonnen wird. Aber ist der Strom von Aldi überhaupt wirklich so günstig, wie man es sich von dem Discounter wünschen würde? Unsere Stichprobe soll genau darüber Aufschluss geben.

Grundsätzlich hast du bei Aldi Grünstrom die Wahl zwischen vier Wochen und zwölf Monaten Mindestvertragslaufzeit. In beiden Fällen profitierst du von zwölf Monaten Preisgarantie, die dich für ein Jahr vor Preissteigerungen auf dem Strommarkt schützt. Wer sich für das Angebot mit einem Jahr Vertragslaufzeit entscheidet, erhält zusätzlich noch einen Neukundenbonus, der den zu zahlenden Strompreis rein rechnerisch im ersten Vertragsjahr reduziert. Zu welchen Konditionen du Aldi Grünstrom in der Flex- und Bonus-Variante beziehen kannst, verrät dir die nachfolgende Tabelle (Stand: 19. Oktober 2021):

 Verbrauch pro JahrGrundgebühr für Aldi Grünstrom Flex pro Monat [im 1. Jahr]
(4 Wochen Laufzeit)
Grundgebühr für Aldi Grünstrom Bonus pro Monat [im 1. Jahr]
(12 Monate Laufzeit)
Berlin (14055)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
57,42 Euro
90,19 Euro
122,96 Euro
155,72 Euro
43,93 Euro
73,00 Euro
102,44 Euro
136,20 Euro
Hamburg (22085)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
62,68 Euro
96,73 Euro
130,78 Euro
164,83 Euro
49,19 Euro
79,55 Euro
110,27 Euro
145,31 Euro
Köln (50931)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
61,18 Euro
91,60 Euro
122,03 Euro
152,45 Euro
47,68 Euro
74,42 Euro
101,51 Euro
132,92 Euro
München (81539)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
56,66 Euro
88,15 Euro
119,63 Euro
151,11 Euro
43,17 Euro
70,96 Euro
99,11 Euro
131,59 Euro
Münster (48167)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
54,54 Euro
88,04 Euro
118,54 Euro
149,04 Euro
44,04 Euro
70,85 Euro
98,02 Euro
129,51 Euro

Wie schlägt sich der Aldi Strom im Vergleich zum Wettbewerb?

Um die Tarife von Aldi Grünstrom preislich einordnen zu können, haben wir sie über den Strompreisrechner von Check24 mit anderen Anbietern verglichen. Zum einen listen wir in der nachfolgenden Tabelle den günstigsten Ökostrom-Vergleichstarif mit einem Monat Mindestvertragslaufzeit, zum anderen den günstigsten Ökostrom-Tarif mit einem Jahr Mindestvertragslaufzeit (und ggf. bereitgestellter Bonuszahlung). Außerdem zeigen wir auf, welcher Tarif, der nicht zu 100 Prozent aus Ökostrom besteht, am preiswertesten ist. (Stand: 19. Oktober 2021)

 Verbrauch pro JahrGrundgebühr günstigster Anbieter pro Monat [im 1. Jahr]
(4 Wochen Laufzeit)
Grundgebühr günstigster Anbieter pro Monat [im 1. Jahr]
(12 Monate Laufzeit)
Grundgebühr günstigster Anbieter ohne Ökostrom
Berlin (14055)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
45,37 Euro
69,81 Euro
98,33 Euro
124,43 Euro
45,42 Euro
69,87 Euro
94,28 Euro
118,70 Euro
44,46 Euro
70,07 Euro
95,68 Euro
121,30 Euro
Hamburg (22085)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
47,93 Euro
72,94 Euro
97,95 Euro
122,95 Euro
46,68 Euro
71,52 Euro
96,36 Euro
121,20 Euro
46,43 Euro
71,10 Euro
95,78 Euro
120,45 Euro
Köln (50931)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
48,29 Euro
69,21 Euro
90,14 Euro
111,70 Euro
49,17 Euro
71,28 Euro
93,36 Euro
115,43 Euro
46,45 Euro
67,71 Euro
88,64 Euro
110,20 Euro
München (81539)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
43,78 Euro
65,69 Euro
87,61 Euro
110,16 Euro
44,68 Euro
67,84 Euro
90,97 Euro
114,11 Euro
42,28 Euro
64,19 Euro
86,11 Euro
108,66 Euro
Münster (48167)1500 kWh
2500 kWh
3500 kWh
4500 kWh
45,44 Euro
66,46 Euro
87,49 Euro
108,51 Euro
45,54 Euro
69,74 Euro
92,98 Euro
117,42 Euro
43,94 Euro
64,96 Euro
85,99 Euro
107,01 Euro

Schon auf den ersten Blick zeigt sich: Der Aldi Grünstrom mag im Vergleich zu vielen Grundversorger-Tarifen günstiger sein. Er kann aber nicht mit den günstigsten Angeboten am Markt mithalten. Im Gegenteil: Im Vergleich mit den günstigsten Stromanbietern am Markt ist der Aldi Grünstrom in allen fünf von uns getesteten Städten teurer. Zum Teil sogar recht deutlich. Bevor du einen Aldi-Strom-Tarif abschließt, solltest du die aktuellen Konditionen also in jedem Fall vergleichen.

Konkrete Beispiele: Ein Pärchenhaushalt in Berlin mit 2.500 kWh Stromverbrauch im Jahr zahlt bei Aldi in der monatlich kündbaren Stromtarif-Variante rund 1.160 Euro. Beim günstigsten Wettbewerber, der ebenfalls einen Ökotarif mit nur einem Monat Laufzeit anbietet, sind es nur rund 838 Euro. Es winkt also eine Ersparnis von mehr als 320 Euro im Jahr. Ebenfalls knapp 300 Euro spart eine vierköpfige Familie in Hamburg mit einem Stromverbrauch von 4.500 kWh, die sich für einen Ökostromvertrag mit zwölf Monaten Mindestvertragslaufzeit entscheidet. Während bei Aldi aktuell rund 1.343 Euro zu zahlen sind, verlangt der günstigste Wettbewerber nur 1.445 Euro.

Fazit: Ein Strompreisvergleich lohnt sich – immer!

In fünf Städten haben wir den Strompreis von Aldi mit den Konditionen anderer Anbieter verglichen. In keiner Stadt war Aldi in Zusammenarbeit mit 123energie der günstigste Anbieter. Das zeigt: Es lohnt sich immer, die Preise der Stromanbieter zu vergleichen. Und zwar jedes Jahr. So kannst du immer aufs Neue bares Geld sparen. Wichtig dabei ist, dass du bestenfalls einen Vertrag mit einer Laufzeit von einem Jahr abschließt.

Und noch etwas solltest du immer in deinen Vergleich mit einfließen lassen: Einen Preisvergleich mit Stromtarifen, die nur eine Vertragslaufzeit von einem Monat haben. Denn oft sind diese Tarife, die dir viel Flexibilität erlauben, nicht viel teurer als die günstigsten Angebote mit mindestens einem Jahr Laufzeit. Teilweise ist der günstigste Ökostrom-Tarif mit nur einem Monat Mindestvertragslaufzeit sogar günstiger als ein vergleichbares Angebot mit einem Jahr Mindestlaufzeit.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Gzrke

    „ebenfalls knapp 300 Euro spart eine vierköpfige Familie in Hamburg“

    Würde ich als Single mit gleichem Verbrauch genausoviel sparen?

    Antwort
    • Ja, schon… etwas unglücklich formuliert, stimmt.

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein