ANZEIGE

Saugroboter, Akkusauger oder Nass-Trocken-Sauger? So findest du deinen passenden Roborock

5 Minuten
Das Saugen mit einem klassischen Staubsauger ist umständlich und zeitaufwendig. Zum Glück gibt es mehrere Alternativen. Doch welche ist die Richtige für dich? Ein Akkusauger, ein Nass- und Trockensauger oder doch ein Saugroboter? Wir zeigen dir, welches Gerät zu dir passt.
Saugroboter, Akkusauger und Nass- und Trockensauger von Roborock auf einem Bild
Akkusauger, ein Nass- und Trockensauger oder doch ein Saugroboter - Welches Gerät passt zu dir?Bildquelle:

Der chinesische Hersteller Roborock hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen mit High End Saugrobotern gemacht. Mittlerweile hat man auch Akku-Staubsauger und einen Nass- und Trockenwischer im Angebot. Wir zeigen dir, wo die Vorteile und Stärken der jeweiligen Modelle liegen.

Akkustaubsauger: Roborock H7 – Der logische Schritt

Das Staubsaugen mit einem klassischen Staubsauger ist umständlich. Ständig muss man ein Kabel hinter sich herziehen oder das schwere Gerät eine Treppe hoch oder runterschleppen. Und dann will der Staubsauger auch noch irgendwo verstaut werden. Der Wechsel auf einen Akkustaubsauger wie den Roborock H7 ist hier ein logischer Schritt.

Der Roborock H7 bietet eine einfache Handhabung und kommt komplett ohne störende Kabel aus. So kommst du in jeden Winkel deiner Wohnung, ohne ständig eine passende Steckdose suchen zu müssen. Mit einem Gewicht von gerade einmal 1,46 Kilo ist der Akkustaubsauger zudem angenehm leicht und flexibel. So kannst du ihn nicht nur im Haushalt, sondern auch im Auto verwenden, um beispielsweise die Polstersitze oder den Innenraum auszusaugen.

Mit dem Roborock H7 kommst du in jede Ecke

Mit einer starken Saugleistung und einer praktischen Mehrzweckbürste kann der Roborock H7 problemlos einen traditionellen Staubsauger ersetzen. Und dabei sparst du nicht nur Zeit und Mühe beim Saugen, sondern auch Platz in deiner Wohnung. Denn mit einer praktischen Wandhalterung kannst du den Roborock H7 und alles Zubehör platzsparend verstauen. Für Allergiker ist sogar ein Betrieb mit Staubsaugerbeutel möglich.

Saugroboter: Roborock S7 – Nicht nur für Tech-Fans

Möchtest du dich gar nicht mehr selbst um das Staubsaugen kümmern? Dann kann dir ein Saugroboter dabei helfen die tägliche Reinigung im Haushalt zu automatisieren. Der Roborock S7 ist mit einem präzisen LiDAR-System ausgestattet. Damit kann der Saugroboter automatisch eine Karte deiner Wohnung erstellen und in einzelne Räume einteilen. So kannst du den Roboter gezielt in einzelne Räume schicken oder Reinigungspläne erstellen. Dabei kannst du Reinigungseigenschaften wie Saugstärke oder Wischmodus für jeden Raum individuell einstellen.

Mit dem Roborock S7 automatisierst du das Staubsaugen

Im Test konnte uns der Roborock S7 mit einem einwandfreien Saugergebnis und einer vergleichsweise leisen Betriebslautstärke überzeugen. Einmalig ist dabei die VibraRise genannte Wisch-Technologie: Der Roborock S7 kann den Wischmopp anheben und schrubbt gleichzeitig bis zu 3.000 Mal pro Minute über den Boden. Dank Mop-Lifting kannst du einen nassen Fußboden vermeiden. Teppiche erkennt der Roboter sogar automatisch und habt das Wischmodul an.

Die Wischfunktion ist bei den meisten Saugrobotern nur eine nette Zusatzfunktion, um beispielsweise sehr feinen Staub aufzunehmen. Das händische Wischen kann es nicht ersetzen, da die Roboter schlichtweg zu leicht sind, um genug Kraft auf den Boden auszuwirken und hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Der Roborock S7 weiß sich hier jedoch zu behelfen: So ist er nicht nur der schwerste Saugroboter, den wir jemals getestet haben, sondern kann mit seiner Wischplatte richtig über den Boden schrubben. Ähnlich wie bei einer elektrischen Zahnbürste vibriert die Platte mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3.000 Bewegungen pro Minute über den Boden. So wird der Roborock S7 auch mit hartnäckigen Flecken fertig.

Doch auch der beste Saugroboter kann einen normalen Staubsauger nicht komplett ersetzen. So schaffen es Saugroboter bedingt durch ihre Bauart nicht in kleinen Nischen, auf Polstermöbeln oder auf Fußleisten zu saugen oder Spinnweben an der Decke zu entfernen. Hier bietet sich eine Kombination aus Saugroboter für den täglichen Einsatz und einem platzsparenden untergebrachten und jederzeit griffbereiten Akkustaubsauger an.

Nass- und Trockensauger: Roborock Dyad – Die All-in-one-Lösung

Möchtest du alle Funktionen in einem Gerät haben, ist ein Nass- und Trockensauger die optimale Lösung für dich. Der Roborock Dyad vereint effektives Staubsaugen und Wischen mit der einfachen Handhabung und Agilität eines Akku-Staubsaugers. So bietet er eine All-in-one-Lösung für die tägliche Reinigung im Haushalt.

Der Dyad ist das neueste Produkt von Roborock und als einziger Nass- und Trockensauger auf dem Markt mit zwei Motoren zum Antrieb mehrerer Reinigungsrollen ausgestattet. Dank einer innovativen Anordnung der entgegengesetzt drehenden Rollen ist eine mühelose Reinigung entlang von Wänden und Fußleisten möglich.

Der Roborock Dyad kann in einem Durchgang Staub und Schmutz aufsaugen und gleichzeitig Flüssigkeiten und Flecken entfernen. Dafür gibt das All-in-one-Gerät Frischwasser auf den Boden ab, während die Reinigungsrollen Verschmutzungen aktiv entfernen und Schmutzwasser aufsaugen. Über einen Infrarot-Sensor erkennt Dyad dabei hartnäckige Verschmutzungen automatisch und erhöht adaptiv den Wasserfluss und die Saugleistung, wenn benötigt.

Der Roborock Dyad wird auch mit nassen Verschmutzungen fertig

Der große Vorteil eines Nass- und Trockensaugers ist, dass ein Gerät alle Reinigungsaufgaben im Haushalt übernehmen kann. Dank einem wendigen Reinigungskopf kannst du spielend leicht um Möbel herum navigieren und jeden Winkel deiner Wohnung erreichen. Und nach dem Reinigen musst du lediglich den Schmutzwasser-Tank leeren und Frischwasser nachfüllen. Die Reinigungsrollen reinigen sich auf Knopfdruck vollkommen automatisch in der Ladestation.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Leven

    Nur Werbung, wir nutzen einen Dyson und einen Bissel, sind damit sehr zufrieden. Hinzu kommt, die Preise sind in einem gewissen Segment der
    vorgenannten Geräte. Also nicht wirklich attraktiv.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein