Die besten Fernseher unter 500 Euro - diese Modelle lohnen sich 2021

7 Minuten
Fernsehmodelle gibt es in Hülle und Fülle, aber nicht für jedes Mal muss man ein Vermögen investieren, um ein ordentliches Gerät zu bekommen. Wir haben die besten Fernseher unter 500 Euro für dich zusammengestellt.
Die besten Fernseher unter 500 Euro
Die besten Fernseher unter 500 EuroBildquelle: Bild von Liqs auf Pixabay

Der Fernsehmarkt bietet so viele Geräte, dass man schnell den Überblick verliert. Dabei muss ein guter Fernseher nicht unbedingt teuer sein. Die besten Fernseher unter 500 Euro haben wir in dieser Übersicht zusammengestellt.

Was sollte ein neuer Fernseher mit sich bringen?

Mit dem Fortschritt der heutigen Bildtechnologien lohnt sich eine Investition in ein Fernsehgerät, das nicht wenigstens 4K unterstützt, nicht mehr länger. Die Auswahl an 4K-Fernsehern unter 500 Euro ist größer denn je, sodass kein Anwender auf diese Bildqualität verzichten muss. Da 4K-Fernseher mit ihrer Bildauflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln die vierfache Auflösung von Full HD-Fernsehern besitzen, ist die qualitative Verbesserung spürbar; entsprechende Inhalte vorausgesetzt. Zudem hat sich damit der empfohlene Sitzabstand geändert. Sollte man früher die 2- bis 3-fache Bildschirmdiagonale entfernt sitzen, genügt nun die 1,5-fache Bildschirmdiagonale.

Neben einer 4K-Auflösung wäre Unterstützung für verschiedene HDR-Formate wünschenswert. Idealerweise sollte das Wunschgerät HDR10+ oder eine Variante von Dolby Vision unterstützen. Wenigstens ein integriertes HDR10-Decoding sollte jedoch ein Muss sein. HDR-Formate sorgen für kleinere Hell- und Dunkelabschnitte in dem dargestellten Filmmaterial. Das sorgt nicht nur für realistische und lebensechte Farbdarstellungen, sondern kann auch feinere Details darstellen, da die Kontraste umso höher ausfallen. Zudem sorgen HDR10-fähige Displays dafür, dass keinerlei Color-Banding auf dem Fernseher auftreten kann.

Auch Smart TV-Funktionen sollten nicht fehlen. Zwar kann man Fernseher auch mithilfe von zusätzlichen Streaming-Sticks oder Streaming-Boxen smart machen, aber der Fernseher liefert mehr Möglichkeiten, wenn er über ein eigenes Betriebssystem verfügt. Idealerweise sollte das Betriebssystem der Wahl dabei gängige Streaming-Dienste oder eine größere Auswahl an Apps unterstützen.

Natürlich darf auch ein integrierter Tuner für den gewünschten TV-Empfang nicht fehlen. Die meisten Modelle verfügen heutzutage jedoch ohnehin über sogenannte Triple-Tuner, die verschiedene Arten von Fernsehempfang möglich machen (Kabel [DVB-C], Satellit [DVB-S2] und Antenne [DVB-T2 HD]). Nur in seltenen Fällen werden Anwender hier auf Probleme stoßen. Schwieriger kann es sein, Geräte zu finden, die auf Wunsch sowohl Bluetooth als auch WLAN unterstützen, um diese etwa mit Funklautsprechern verbinden zu können.

Welche Bildschirmtechnologie soll es sein?

Vorweg: Bei einem Preisbereich von unter 500 Euro sollte niemand einen OLED-TV erwarten. So schön OLEDs mit ihrem Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 ausfallen, die Technologie ist in der Herstellung bisher zu kostspielig, um Einzug in dieses Preissegment zu halten. Dennoch lassen sich innerhalb der Low Budget Fernsehmodelle unterschiedliche Bildschirmtechnologien finden. Bei den meisten davon handelt es sich um Formen von LCD/LED-Fernsehern. Eine Form von LED-Technologie sollten Anwender an dieser Stelle jedoch meiden. Damit ist die Edge-LED-Technologie gemeint, die auf eine Randbeleuchtung bei Fernsehern setzt. Geräte mit dieser Hintergrundbeleuchtung werden nicht völlig gleichmäßig ausgeleuchtet und sind anfällig für den sogenannten Clouding-Effekt. So verführerisch der Kaufpreis auf den ersten Blick also wirken mag, auf lange Sicht lohnt sich die Investition in ein Gerät, das über eine vollständige Hintergrundbeleuchtung verfügt.

Wer unter den LCD/LED-Fernsehern die besten Fernseher bis 500 Euro sucht, sollte nach QLED-Modellen Ausschau halten. Sie kombinieren die sogenannte Quantom Dot Technologie mit LED-Hintergrundbeleuchtung und liefern qualitativ hochwertigere Bildergebnisse. Das gelingt den Geräten durch hellere Fernsehbilder, die schärfere und kontrastreichere Wiedergabe ermöglichen. Sie können auch insgesamt mehr Farben darstellen als andere LCD/LED-Geräte. Eine weitere Option stellt Crystal (UHD) dar. Während QLED eine Weiterentwicklung der LED-Technologie darstellt, setzt Crystal (UHD) auf Nanokristalle, die eine bessere Farbdarstellung liefern.

Mit welchen Abstrichen muss man bei Fernsehern unter 500 Euro rechnen?

Die größten Abstriche, die sich in der Preisklasse bis 500 Euro finden, betreffen die Bildschirmdiagonale der Geräte. Wenn sich ein Fernseher unter 500 Euro in einer Größe von 50 Zoll findet, ist das gut. Häufiger ist eine Bildschirmgröße mit 43 Zoll vertreten. Größere Bildschirmdiagonalen als 55 Zoll finden sich vor allem dann, wenn Fernsehmodelle im Angebot sind, selten jedoch im Fixpreis-Sortiment. Wer sich also für ein Fernsehmodell entscheidet, für das weniger als 500 Euro ausgegeben werden sollen, sollte nicht mit einem großen Gerät rechnen.

Die 5 besten Fernseher unter 500 Euro

Hisense 50U7QF QLED – der beste Fernseher unter 500 Euro

Hisense 50U7QF QLED
Hisense 50U7QF QLED

Dieser 50 Zoll QLED-Fernseher kann für 499 Euro erworben werden. Er liefert neben seinem 4K-Display mit QLED-Technologie auch Unterstützung für Dolby Vision, HDR10+, HDR10 und HLG. Somit kann der Fernseher gleich mehrere HDR-Formate bedienen und eine gute Bildqualität liefern. Ergänzt wird diese durch einen Dolby Atmos Sound. Hisenses Betriebssystem VIDAA U 4.0 unterstützt gängige Streaming-Services sowie Alexa Sprachsteuerung. Wer das Gerät innerhalb von 8 Wochen nach Kauf beim Hersteller registriert, kann auch ein zusätzliches Jahr Garantie beanspruchen.

Da das Modell über Full Array Local Dimming verfügt, liefert es mit einer Helligkeit von bis zu 700 Nits hervorragende Kontraste. Faszinierend ist auch die sogenannte MEMC-Technologie, die für sauberere Bewegungsabläufe sorgt. Mithilfe dieser Technologie ist der Fernseher imstande selbst Bilder zu berechnen, um sie als zusätzliche Bildelemente zwischen vorhandenen Bildern einzufügen.

Samsung Crystal UHD 4K (GU43AU8079UXZG)

Samsung Crystal UHD 4K
Samsung Crystal UHD 4K

Bei diesem Fernseher wird uns zu einem Preis von 469 Euro ein LCD mit Nanokristallen geboten. Die 4K-Aufnahme mit dem integrierten Contrast Enhancer sorgt für eine größere Tiefenwirkung dank hoher Farbkontraste. Das schlanke Design des 43-Zoll-Fernsehers fügt sich gut in diverse Wohnzimmer ein. Egal, ob man das Modell als Wandmontage anbringen oder aufstellen möchte. Die Clean-Cable-Solution des Herstellers lässt störende Kabel optisch verschwinden. Dank des integrierten Motion Excelerator verfügt auch dieser Fernseher über eine Technologie, um fehlerhafte Frames für flüssige Bewegungsabläufe wiederherzustellen. Auch HDR10-Unterstützung findet man in diesem TV-Gerät. Durch Samsungs Betriebssystem ist auch der Zugriff auf diverse Streaming-Anbieter unproblematisch. Die integrierte Q-Symphony-Technologie sorgt dafür, dass sich der Fernseher und kompatible Samsung-Soundbars Sound aufeinander abgestimmt wiedergeben. Dadurch kann ein Surround-Effekt erzeugt werden.

Philips TV 50PUS7555/12

Philips TV 50PUS7555/12
Philips TV 50PUS7555/12

Für 423,99 Euro lässt sich dieser 4K-Fernseher von Philips erwerben. Die 4K-Auflösung mit Unterstützung für Dolby Vision kann sich auf dem 50 Zoll großen Display sehen lassen. Da neben Dolby Vision auch Dolby Atmos von dem Modell geboten wird, lassen sich Ton und Bild lebensechter auskosten. Dank dem Saphi Smart TV-Betriebssystem lassen sich die wichtigsten Streaming-Apps sowie einige Spiele-Apps auf dem TV nutzen. Eine Sprachsteuerung sucht man bei dem Modell jedoch vergeblich. Philips P5 Engine sorgt für Bilddarstellungen mit mehr Detailtiefe und natürlicheren Farben.

LG 43UP77009LB

LG 43UP77009LB
LG 43UP77009LB

Dieser LCD-Fernseher aus dem Hause LG bringt gleich zwei nützliche, integrierte Modi mit sich. Zum einen den Filmmaker-Mode, der Filme so darstellt, wie es der Filmmacher beabsichtigte. Zum anderen den Game Optimizer, der einen zentralen Zugriff auf alle wichtigen Sound- und Bildeinstellungen liefert. Da der Fernseher neben seiner 4K-Auflösung über eine Bildaktualisierungsrate von 60 Hz verfügt, ist er nicht für jedes Videospiel geeignet. Filme- und Serienliebhaber kommen jedoch problemlos auf ihre Kosten. Das liegt unter anderem an dem integrierten 4K-Upscaling das Fernsehers, das auch Inhalte mit geringerer Bildqualität aufwertet. Die integrierte Rauschreduzierung soll dabei für saubere Inhalte sorgen. Wunder sollte man von dem Gerät keine erwarten, die Qualität von älteren Inhalten lässt sich jedoch aufwerten.

Dank integriertem HDR10-Decoding lassen sich auch lebensechte Farben und feinere Details genießen. Da das Modell über Bluetooth verfügt, können Bluetooth-Speaker mit dem Fernseher verbunden werden. Die Bildschirmgröße von 43 Zoll kann sich für kleinere Wohnräume ebenfalls sehen lassen. Mit webOS 6.0 wird Zugriff auf die wichtigsten Streaming-Apps sowie Sprachassistenten möglich. Dazu lockt der günstige Preis von 459 Euro.

LG 43UP75009LF

LG 43UP75009LF
LG 43UP75009LF

Dieser 43 Zoll große LCD-Fernseher von LG ist bereits für 349 Euro verfügbar. Ähnlich wie das zuvor vorgestellte Modell bringt auch er den Filmmaker-Modus sowie den Game Optimizer mit sich. Dank einer Bildaktualisierungsrate von 60 Hz eignet er sich für Filme und Serien hervorragend, bei einigen Spieletiteln wäre ein 120 Hz Display jedoch besser geeignet. Dank webOS 6.0 bietet der Smart TV Zugang zu den gängigen Streaming-Diensten und Sprachassistenten wie Alexa und den Google Assistant. Da auch dieses Gerät über HDR10-Decoding verfügt, kann man Filme und Serien damit in guter Bildqualität genießen. Da das Gerät Bluetooth-fähig ist, kann man bequem zusätzliche Lautsprecher integrieren, um den Fernseh-Sound aufzuwerten.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Hisense-50U7QF-QLED-2: Hisense
  • Samsung Crystal UHD 4K (GU43AU8079UXZG): Samsung
  • 50PUS7555_12-IMS-de_DE: Philips
  • LG 43UP77009LB: LG
  • LG 43UP75009LF: LG
  • die-besten-fernseher-unter-500-euro: Bild von Liqs auf Pixabay
Sky Glass: Sky steigt in den Fernseher-Markt ein
Sky mit eigenem Fernseher: Smart-TV Sky Glass kommt
Sky gibt es bisher als App, über den eigenen Receiver oder als Streaming-Dienst über den Smart-TV. Jetzt geht Sky einen Schritt weiter und will seinen eigenen Smart-TV auf den Markt bringen. Das Konzept: Das Sky-Abo subventioniert den Fernseher.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Thomas Schäfer

    Den hisense gibts sogar für nur 444€ über kaufland

    Antwort
  2. Channing

    Ich kaufe keinen Hisense mehr. Ging nach noch nicht mal 3 Jahren kaputt. Ein Freund der was davon versteht hat ihn geöffnet und meinte das sei absichtlich so konstruiert.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein