ANZEIGE

Cashback und Gratismonate: Diese Vodafone-Services kennst du nicht - aber du brauchst sie

3 Minuten
Mal etwas anderes und trotzdem Mobilfunk: Bei Preisbörse24 gibt es jetzt zwei interessante Vodafone-Angebote für Services, die du garantiert nicht auf dem Schirm hast.
Hund, Koffer, Reise
Bildquelle: Yakobchuk Olena / Adobe Stock

Mit Cashback und Gratis-Monaten garniert gibt es aktuell Angebote für Haustier- und Gepäck-Tracker mitsamt Vodafone-Service.

V-Bag: Nie mehr Gepäck verlieren

Mit dem smarten Gepäck-Tracker V-Bag kannst du dein Gepäck unterwegs live finden und hast sie so bei allen Eventualitäten zumindest virtuell im Blick. Mit Features wie sicheren Zonen (Geofencing) wirst du alarmiert, wenn dein Gepäckstück sich aus deiner Reichweite entfernt, das ganze funktioniert auch international (EU-Roaming) und über weite Strecken, denn: Hier handelt es sich eben nicht um einen kleinen Bluetooth-Tracker, sondern um ein Service-Angebot im Vodafone-Netz. Das Tracking wird lokal exakt bestimmt und die Informationen über das Mobilfunknetz versendet. Bis zu 10 Nutzer können ein V-Bag gleichzeitig verwenden.

Jetzt zum Angebot: Bei Buchung über Preisbörse24 kostet der Tracker an sich nur 9,99 Euro statt 69,90 Euro. Dazu erhältst du 10 Euro Cashback, was den Tracker faktisch kostenlos macht. Der Vodafone-Service mit Nutzung des Mobilfunknetzes kostet normalerweise 2,99 Euro im Monat. Bei diesem Deal sind die ersten drei Monate aber kostenlos. Du kannst V-Bag also erst einmal ganz unverfänglich ausprobieren. Danach ist der Service zudem monatlich kündbar, du musst ihn also streng genommen nur dann bezahlen, wenn du weißt, dass du den Service auch nutzen willst. Der Cashback wird aber erst nach der ersten kostenpflichtigen Rechnung (also im 4. Monat) ausbezahlt.

Die App Movetrack zur Nutzung des Tracking-Services ist kostenlos.

Gepäck- und Rucksacktracker von Vodafone
Der Gepäck- und Rucksacktracker V-Bag von Vodafone.

V-Pet: Haustier-Tracker für 12 Monate gratis

Nächster Deal, nächstes V-Gadget: Der V-Pet steht hier im Mittelpunkt. Dabei handelt es sich um einen Haustiertracker, den du einfach, zum Beispiel am Halsband deines Hundes befestigst und der dir dann über die Kippy Vita-App Echtzeit-Daten liefert. Auch hier kannst du deine Lieblinge mit Geofencing, also definierten Sperrbereichen im virtuellen Auge behalten und wirst alarmiert, wenn dein Haustier die Zone verlässt.

Daneben ist das Gadget nicht nur für die Überwachung gut, sondern funktioniert auch als eine Art Fitnesstracker für Tiere, indem verschiedene Daten zu Aktivitäten dokumentiert werden.

Zum Angebot: Der V-Pet ist in diesem Deal für einmalig 9,99 Euro zu haben (sonst 49,90 Euro). Außerdem kannst du auch hier erst einmal ohne Kostenfalle testen, denn die ersten 12 Monate Vodafone-Service (Datenübertragung ist auch hier über weite Strecken dank Mobilfunk möglich) sind kostenlos. Auch hier kannst du monatlich kündigen und bist so sehr flexibel.

Haustier, Kind, Handy, Tracker
Der Haustiertracker V-Pet von Vodafone.

Übrigens: Auch als Nicht-Vodafone-Kunde kannst du die Services buchen und nutzen. Du brauchst neben der entsprechenden Tracking-App nur die V by Vodafone-App zur Aktivierung und eine Kreditkarte. Vodafone-Kunden können den Service über ihr Konto beim Anbieter laufen lassen.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Gepäck- und Rucksacktracker von Vodafone: V by Vodafone
  • Haustiertracker V-Pet: V by Vodafone
  • Hund und Koffer: Yakobchuk Olena / Adobe Stock
TV-Gerät: Schwarz-Weiß Fernseher
Kabel-Fernsehen in der Miete: Gravierende Änderung steht bevor
Die einen freuen sich über günstiges Fernsehen in den Mietnebenkosten, die anderen ärgern sich über die Kosten, weil sie das Fernsehen nicht nutzen. Die Regierung hat nun entschieden, wie es mit den TV-Kosten in der Miete weitergeht.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen