Top-Laptop zum Spottpreis: Homeoffice-Rechner mit Riesen-Arbeitsspeicher kostet nur 555 Euro

3 Minuten
Falls du auf der Suche nach einem Laptop mit viel Power bist, aber nicht viel Geld ausgeben möchtest, solltest du dir folgendes Angebot einmal anschauen. Denn wir haben ein gutes Notebook gefunden, das noch nie günstiger war als jetzt. Das sind die Details zum Deal.
Laptop im Angebot - dieses Notebook gibt's jetzt zum Top-Preis
Laptop im Angebot - dieses Notebook gibt's jetzt zum Top-PreisBildquelle: HP

Bei notebooksbilliger.de ist jetzt ein Laptop (HP 17-cp1155ng) im Angebot, das noch nie günstiger erhältlich war. Von regulär 699 Euro (UVP) ist es auf jetzt 555 Euro heruntergesetzt und lohnt sich dadurch für alle Schnäppchenjäger. Wir zeigen dir, was das Notebook von HP auf dem Kasten hat.

HP-Notebook zum Bestpreis: Highlights des Laptops

Schauen wir uns zunächst die harten Fakten des Notebooks an. Der HP-Laptop kommt in einem schlichten Aluminium-Gehäuse mit einem großen 17,3 Zoll IPS-Display. Damit ist es hervorragend für längere Arbeitsstunden geeignet und bietet eine große Fläche für jede Tätigkeit. Der Bildschirm ist zudem entspiegelt, wodurch auch das Sonnenlicht im Garten nicht großartig stört. Er löst mit Full-HD auf und zeigt dir somit Bilder, Videos und Text scharf an. Wichtig: Durch die Displaygröße ist der Laptop nicht so schlank wie viele 13-Zöller und entsprechend auch etwas schwerer. Vor allem fürs Home-Office oder semi-flexible Arbeitsplätze ist er damit gut geeignet.

Unter dem Gehäuse arbeitet ein leistungsstarker AMD Ryzen 5 5625U Prozessor, der von 16 GB Arbeitsspeicher begleitet wird. Dadurch dürfte das Notebook auch problemlos mit mehrere gleichzeitig geöffneten Anwendungen und Browsertabs klarkommen. An internem Speicherplatz stehen dir darüber hinaus 512 GB auf einer SSD-Festplatte zur Verfügung. Die sorgt nebenbei dafür, dass der Laptop schnell hochfährt und Ladezeiten kurz bleiben. Der Akku bietet dir zudem eine Laufzeit von rund 8 Stunden. Nach 45 Minuten am Kabel, soll er wieder auf 50 Prozent geladen sein. Weiterhin sind ein USB-C, zwei USB-A- sowie ein HDMI-Anschluss verbaut. Ein AUX-Steckplatz ist ebenfalls integriert. Ferner wird das Gerät mit Windows 11 ausgeliefert.

Noch nie war das Notebook günstiger

Bei dem Angebot lohnt sich besonders ein Blick auf den Preisverlauf. Denn: Günstiger war der Laptop noch nie zuvor. Zwar kostete er im vergangenen Jahr bereits einmal 555 Euro, die meiste Zeit musstest du jedoch rund 100 Euro mehr für das Notebook zahlen. Somit kannst du jetzt bei notebooksbiller.de ordentlich sparen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Heise ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Günstige Alternative mit i3-Chip, 8 GB und SSD-Festplatte zum Tiefpreis

Eine preiswerte Alternative mit kleinerem Display wäre das Modell „HP 250 G8 5B6H8ES“. Denn auch das ist aktuell bei notebooksbilliger.de 20 Prozent reduziert und kostet somit nur noch 399 Euro statt 499 Euro (UVP). Registrierst du dich zusätzlich bei HP, kannst du den Preis durch eine Cashback-Aktion noch einmal um 35 Euro drücken.

So kostet der Laptop dann nur noch 364 Euro. Günstiger gab es auch dieses Modell zuvor noch nie. Hierbei bekommst du ein 15,6-Zoll-Display, einen Intel i3-Chip, 8 GB RAM sowie ebenfalls eine 512 GB SSD-Festplatte für dein Geld – ein rundes Gesamtpaket für den Preis.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. copy

    durchschnittlich wird hier in den Himmel gelobt,
    8gb Arbeitsspeicher hatte ich vor 8 Jahren auch schon,
    die Grafik entnimmt davon bis zu 2 GB,
    bleiben nur noch 6gb!
    i3 Prozessor ist und bleibt Einstiegs- Prozessor, der für 6 Monate vielleicht flott läuft, bis Updates und Programme das Ding auf den Teppich runterholen.
    sieht schick aus und das wars.
    wenn man länger Freunde an einem Gerät haben will, sollte man auf i5 Prozessor achten.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein