Samsung Galaxy S9 im Preisverfall: Aktuelle Angebote im Überblick

6 Minuten
Das Samsung Galaxy S9 ist seit mehr als einem Jahr auf dem Markt und in dieser Zeit deutlich günstiger geworden. Der aktuelle Schnäppchen-Check zeigt, wo das S9 jetzt am günstigsten ist.
Samsung Galaxy S9
Samsung Galaxy S9Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside handy

Ein oft gehörter Tipp beim Smartphone-Kauf lautet „Nimm doch das Modell vom letzten Jahr.“ Tatsächlich sind die technischen Sprünge kleiner, die preislichen aber umso größer.

Das Samsung Galaxy S9 startete im Frühjahr 2018 mit einem Preis von 849 Euro für die 64-GB-Variante (949 Euro für 256 GB). Dass dieser Preis kaum mehr verlangt wird, ist ein Jahr später kein großes Wunder. Aber schlechter ist das Galaxy S9 in dieser Zeit nicht geworden. Wer also mit dem Vorjahres-Modell liebäugelt, sollte Preise vergleichen und kann dabei richtig gute Angebote erwischen.

Lieber ein Galaxy S10? Hier gibt es den besten Preis

Samsung Galaxy S9: Aktuelle Angebote

Saturn, Media Markt und Amazon sind die bekanntesten Online-Händler, die das Smartphone im Sortiment haben. Aber sind sie auch die günstigsten? Saturn und Media Markt verlangen derzeit 499 Euro für das S9. Bei Amazon gibt es den gleichen Preis.

Keine aktuellen Angebote für das S9 also? Doch. Den Top-Preis für das Galaxy S9 bietet derzeit der Online-Shop Alternate mit 489 Euro. Viel Sparpotenzial im Vergleich zu den bekannteren Händlern gibt es hier also auch nicht, zumal noch Versandkosten aufgeschlagen werden.

Galaxy S9: Preise bei guenstiger.de vergleichen
Galaxy S9+: Preise bei guenstiger.de vergleichen

Teils günstigere Anbieter locken auf Plattformen wie eBay oder dem Amazon Marketplace. Hier heißt es aber: Obacht, neben wahrhaftigen Schnäppchen sind hier auch manchmal Vorführexemplare oder gar Gebraucht-Modelle im Umlauf.

Einordnung: Deal or No Deal?

Der bisherige Bestpreis für das Galaxy S9 liegt bei 419 Euro – an dieses einmalige Angebot kommen Deals schon lange nicht mehr heran. Aber auch die sonst stabilen Preismarken von 450 oder 470 Euro werden nicht mehr getroffen. Wie beim iPhone X sorgt produktionsbedingte Verknappung für Preis-Anstiege. Solange man weniger als 500 Euro zahlt, ist der Preis für das S9 jedoch angemessen.

Die Alternative: Das Galaxy S10e kann preislich mit dem S9 mithalten und läutet die nächste Generation ein.

Der Preisverfall in einem Jahr

Eingeführt wurde das Samsung Galaxy S9 einst zu einem Preis von 849 Euro. Die aktuellen Angebote zeigen deutlich, dass davon wenig übrig geblieben ist. Die 500-Euro-Marke wird mittlerweile häufig.

Preisverfall des Samsung Galaxy S9
Preisverlauf des Samsung Galaxy S9 mit Daten von guenstiger.de.Quelle: guenstiger.de

Das Galaxy S9 finanzieren

Ein alternatives Modell zum Kauf eines Galaxy S9 ist die Finanzierung. Einige der Online-Shops bieten diese Variante zum Beispiel an. Der Händler Smartphone Only hat sich sogar darauf spezialisiert. Über 24 Monate zahlt man für das Galaxy S9 hier monatlich 22,99 Euro – ohne vorherige Einmalzahlung. Dazu stehen auch Möglichkeiten zur Abwicklung über 6 oder 12 Monate zur Verfügung.

Galaxy S9 lieber mit Vertrag? Angebote mit geringer Einmalzahlung

Bei Sparhandy gibt es das Samsung Galaxy S9 mit Vertrag zum Beispiel für einmalig 4,95 Euro. Der beste Tarif dazu ist der O2 Free M mit 10 GB LTE-Datenvolumen (225 MBit/s). Monatlich kostet das Angebot 29,99 Euro.

Bei DeinHandy gibt es das Galaxy S9 mit Vodafone-Vertrag für einmalig günstige 5 Euro. Monatlich ist der Tarif mit Allnet-Flat und 10 GB LTE Max (bis zu 500 MBit/s) mit 36,99 Euro Grundgebühr schon teurer.

Unter 20 Euro

Soll der Vertrag zum Samsung Galaxy S9 günstiger als 20 Euro pro Monat sein, wird oftmals eine höhere Einmalzahlung fällig.

Im Tarif Blau Allnet Flat XL gibt es beispielsweise 5 GB Datenvolumen für 19,99 Euro. Die Einmalzahlung für das S9 liegt dann allerdings bei 299 Euro (DeinHandy) beziehungsweise 239 Euro (Sparhandy). Der Kölner Mobilfunkhändler Sparhandy bietet mit dem Blau M Classic (2 GB LTE, 300 Frei-Einheiten) für 14,99 Euro pro Monat den günstigsten Tarif bei den monatlichen Kosten. Bei 349 Euro Einmalzahlung für das Galaxy S9, ist er kurzfristig jedoch deutlich teurer.

Das ist das Samsung Galaxy S9

Das Samsung Galaxy S9 ist mit einem in der diagonale 5,8 Zoll (ca. 15 cm) großen Display ausgestattet, das eine Auflösung von 1.440 x 2.960 Pixeln liefert. Angetrieben wird das Smartphone von einem Achtkern-Prozessor, der in der Spitze mit 2,7 GHz taktet und durch 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Auf der Rückseite verrichtet eine 12-Megapixel-Kamera ihren Dienst, für Selfies steht eine 8-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite zur Verfügung.

Welche Farben gibt es?

Das Samsung Galaxy S9 wurde ursprünglich in Blau (Coral Blue), Schwarz (Midnight Black) und Violett (Lilac Purple) auf den Markt gebracht. Später stellte Samsung dann auch noch eine goldene Version (Sunrise Gold) und eine Farbverlauf-Variante namens Polaris Blue vor. Letztere ist ein Mix aus Weiß und Blau.

Nur eine Kamera? Macht nichts

Im Test von inside handy konnte das Samsung Galaxy S9 fast auf ganzer Linie überzeugen. In der Endabrechnung gab es 4,5 von maximal 5 möglichen Sternen, wobei vor allem das Display, die automatische Blendenverstellung der Kamera, die Verarbeitung und die Performance zu überzeugen wussten. Abzüge gab es aber auch. Und zwar primär für den Verzicht auf eine Doppelkamera auf der Rückseite. Doch dieses Feature dürfte für die meisten Nutzer zu verschmerzen sein. Zumal auch die Single-Kamera sehr gute Arbeit verrichtet.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen