200 Euro Rabatt: Google macht das Pixel 4 günstiger - Bestpreis?

3 Minuten
Das Google Pixel 4 und dessen großer Bruder Pixel 4 XL sind voll ausgestattete Flaggschiff-Smartphones, die immer etwas unter dem Radar zu schweben scheinen. Jetzt macht Google die beiden aktuellen Modelle deutlich günstiger. Ob das zum Bestpreis reicht?
Google Pixel 4
Google Pixel 4Bildquelle: Google

Das Google Pixel 4 ist wohl eines der derzeit besten Kompakt-Smartphones auf dem Android-Markt. Das Pixel 4 XL ist – so sagt es der Name – ein Stück größer, aber technisch sind die Geräte vom selben Schlag. Jetzt verlangt Google satte 200 Euro weniger als sonst für die beiden Modelle. Das Pixel 4 kostet mit Rabatt jetzt 549 Euro statt 749 Euro, das Pixel 4 XL rutscht von 899 Euro auf 699 Euro ab.

Bestpreis? Von wegen

Ein Blick auf den Markt zeigt aber schnell, dass Google mit dem satten Rabatt eigentlich nur auf aktuelle Marktpreise reagiert. Denn die neu aufgerufenen Preise von Google finden sich im Preisvergleich (XL) zuhauf.

Erschwerend kommen aktuelle Aktionen von MediaMarkt und Saturn hinzu: Beide Händler verkaufen die Pixel-Geräte nochmal deutlich günstiger ohne Vertrag: Für 469 Euro gibt es das Pixel 4; 619 Euro kostet die XL-Version. Im Vergleich zum Angebotspreis von Google lässt sich also einiges mehr an Pixel-4-Rabatt herausholen und mehr sparen.

Das kann das Pixel 4

Tatsächlich ist Googles Pixel 4 mit allen Flaggschiff-Wassern gewaschen. Mit Snapdragon 855 und 90-Hz-Display ist es auf der Höhe der Zeit.

Achillesferse Akku und Speicher, Software als Kaufargument

Das Gesicht verziehen einige bei „nur“ 64 GB Speicher, der sich nicht physisch erweitern lässt. Dafür haben Pixel-Nutzer erweiterten Zugriff auf die Google-Cloud, in die sich etwa Fotos auslagern lassen, via Google Fotos wirbt der Hersteller mit unbegrenztem Online-Speicher.

Daneben schnitt der Akku nicht nur in unserem Test des Pixel 4 zunächst bescheiden ab. Längerfristige Tests zeugen aber davon, dass das Energiemanagement nach einigen Updates erheblich verbessert ist.

Und diese Updates kommen monatlich, wobei wir beim nächsten Kaufargument sind: Das Pixel 4 wird stets mit Sicherheitsupdates und zuallererst mit neuen Android-Versions-Updates ausstaffiert. Das ist der Vorteil, den ein Smartphone hat, bei dem Hard- und Software aus derselben Firma kommen. Daher spricht man bei den Pixels auch gerne von „Android-iPhones“.

Software Android 10
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855
Display 5,7 Zoll, 1.080 x 2.280 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 4272x2848 (12,2 Megapixel)
Akku 2.800 mAh
induktives Laden
USB-Port 3.1 Typ C
IP-Zertifizierung IP68 (Schutz gegen Untertauchen)
Gewicht 162 g
Farbe alle Farben
Einführungspreis 64 GB: 749 €, 128 GB: 849 €
Marktstart Oktober 2019

Daneben gibt es noch Spielereien, wie die Gestensteuerung und eine – wie bei Apple – sichere Gesichtsentsperrung, die nicht nur mit der Frontkamera, sondern auch mit Infrarot-Messung agiert. Diese biometrische Variante ist unter anderem auch für viele Banking-Apps zertifiziert und gilt als sicher.

Die Rabattaktion von Google läuft noch bis zum 13. Mai. Wie lange die anderen Händler den Preis aufrechterhalten, bleibt abzuwarten. Das normale Pixel 4 wird bei Saturn in den „Top-Deals“ beworben, die bis zum 11.5. gehen. So lange dürfte auch MediaMarkt den Deal aufrechterhalten.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen