ANZEIGE

Internet zu Hause ohne Vertragslaufzeit: O₂-Angebote für DSL, Kabel und 5G

3 Minuten
Internet zu Hause kommt längst nicht mehr nur über den klassischen Telefonanschluss ins Haus. Mittlerweile hast du neben DSL, Kabelanschluss und sogar via überall verfügbarem Mobilfunk die Möglichkeit, zu Hause online zu gehen. Bei O₂ geht das mittlerweile auch ohne lange Vertragsbindung.
DSL, Mobilfunk und TV - alles aus einer Hand bei o2
DSL, Mobilfunk und TV - alles aus einer Hand bei o2Bildquelle: o2

O₂ bietet seine Internet-Tarife für zu Hause mittlerweile auch ohne lange Vertragslaufzeit zu identischen Preisen an, wie die Laufzeittarife. Das erleichtert vielen Interessenten den Abschluss – insbesondere jenen, die hinsichtlich ihres Vertrags nicht zwei Jahre in die Zukunft blicken können oder wollen.

Grundsätzlich stehen bei O₂ in den Tarifen drei verschiedene Anschlussarten fürs Internet zu Hause zur Auswahl: DSL, Kabel-Internet und Mobilfunk. Die Anschlussart entscheidet unter anderem darüber, welchen Router du benötigst. Im Falle der Mobilfunk-Variante bewirbt O₂ etwa den Homespot, einen LTE/5G-Router, den du gleich mitbestellen kannst.

Während es bei den Laufzeittarifen gerne einmal Extras wie eine Anschlusspreisbefreiung gibt, musst du diese Pauschale bei den monatlich kündbaren Konstrukten jeweils zu Beginn berappen – hierfür werden bei allen drei Arten einmalig 69,99 Euro fällig.

Internet über DSL, Kabel oder Mobilfunk bei O₂: Download-Speed bestimmt die Kosten

Bei den Internet-Angeboten handelt es sich jeweils um echte Flatrates. Anders als vom Handyvertrag gewöhnt, gibt es also keine Obergrenze beim verfügbaren Datenvolumen – auch nicht bei der Mobilfunk-Variante mit dem Homespot.

Die monatlichen Kosten für den jeweiligen Tarif orientieren sich daher nicht an den Mengen der verbrauchten Daten, sondern anhand der möglichen Geschwindigkeiten im Download-Bereich. Hier bedient sich O₂ der beliebten Kleidergrößen-Staffelung S, M, L, XL. Maximalspeed in der XL-Variante sind 250 MBit/s Downloadrate. Diese steht allerdings nicht beim LTE/5G-Modell zur Verfügung – hier ist der L-Tarif mit 100 MBit/s das höchste der Gefühle. Beim Kabel fällt hingegen die kleinste S-Variante mit 10 MBit/s weg. Unabhängig davon gelten diese Grundgebühr-Preise je Geschwindigkeits-Level:

  • S (10 Mbit/s, nur LTE/5G und DSL) – 24,99 Euro
  • M (50 Mbit/s, alle) – 29,99 Euro
  • L (100 MBit/s, alle) – 34,99 Euro
  • XL (250 MBit/s, nur Kabel und DSL) – 44,99 Euro

Wie üblich gilt bei allen Anschlüssen, dass es sich um Maximal- und nicht um Garantiewerte handelt. Insgesamt bemüht sich O₂ um größtmögliche Einheitlichkeit, der Teufel steckt aber im Detail.

Upload-Geschwindigkeit beim Kabelanschluss geringer

Insbesondere, wenn du hin und wieder große Dateien in die Cloud oder Videos hochlädst, ist ein genauerer Blick hilfreich. Denn während bei den Downloadraten in jeder Tarif-Staffel Gleichheit herrscht, sind die Uploadraten teilweise unterschiedlich. Im Kabel-Internet-Angebot hast du hier bei der M-L-XL-Aufteilung Werte von 4, 6 und 25 MBit/s. Gerade beim M- und L-Tarif ist das doch recht übersichtlich.

Deutlich flotter geschieht der Upload bei den Modellen mit Mobilfunk oder DSL. Im Homespot-Tarif M gibt es neben den 50 MBit/s Download-Speed auch 10 Mbit/s Upload-Geschwindigkeit. In der L-Version mit 100 Mbit/s Downloadrate, stehen 40 Mbit/s Upload-Geschwindigkeit zur Verfügung. Bei jenen 40 Mbit/s ist auch im DSL-Bereich Schluss. Auch, obwohl du hier die XL-Version mit 250 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit buchen kannst. Aber genau an dieser Stelle lohnt sich etwa ein Vergleich: Du erhältst die 250er-Leitung zum gleichen Preis für DSL oder Kabel. Beim DSL-Tarif ist die Upload-Geschwindigkeit jedoch höher.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Paul

    Seit vielen Jahren zufriedener Festnetz-Kunde bei o2. Im Mobilfunk noch viel länger, fast schon immer 🙂 o2 can do

    Antwort
  2. Piet

    O2 ist in ländlichen Regionen oft sehr schlecht zu empfangen.
    Wer Internet Zuhause über Mobilfunk möchte, sollte das Netz vorher testen. Es gibt gratis-Tarife für 4 Wochen.

    Antwort
  3. Heinz Multhaup

    Sollte man machen.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein