Nur noch heute: 1.000 Mbit/s bei Vodafone zum Hammer-Preis

3 Minuten
So schnell wird dieses Angebot wohl nicht zurückkommen: Nur noch heute kannst du bei Vodafone einen Festnetzanschluss mit 1.000 Mbit/s Downstream für unter 40 Euro monatlich buchen. Ab morgen gibt es neue Tarife - auch im Mobilfunk.
Vodafone Zentrale Düsseldorf
Vodafone Zentrale DüsseldorfBildquelle: Vodafone

Nur noch heute – am 2. November –  kannst du den Vodafone Gigabit-Tarif für 39,99 Euro monatlich buchen und dauerhaft behalten. Ab morgen gelten wieder schlechtere Konditionen. Dafür wird es aber auch eine neue GigaKombi geben, bei der du diesen Tarif mit einem neuen Mobilfunktarif kombinieren kannst.

Was bietet der Vodafone Tarif?

Für gerade einmal 39,99 Euro monatlich bekommst du neben der obligatorischen Telefon-Flatrate ins Festnetz auch einen Internet-Anschluss mit einem Downstream von 1.000 Mbit/s – sprich 1 Gigabit pro Sekunde. Dieser Preis gilt für die Kunden dauerhaft und wird nicht nach einem oder zwei Jahren erhöht. Nachteil des Gigabit-Angebotes per Kabel: Anders als bei einem Glasfaser-Anschluss, der ebenfalls Gigabit-Datenraten bietet, sind im Upstream derzeit technisch nur 50 Mbit/s möglich.

Buchbar sei das Angebot in mittlerweile 22 Millionen Haushalten in ganz Deutschland, wie Vodafone mitteilte. Dort, wo Vodafone noch keine 1.000 Mbit/s liefern kann, kannst du alternativ einen Tarif mit 500 Mbit/s Downstream und 25 Mbit/s Upstream buchen. Einen weiteren Preisnachlass gibt es hier dann aber nicht. Buchst du erst morgen, wird dein regulärer Tarif 49,99 Euro kosten.

Im Tarif enthalten ist mit der Vodafone Station ein Standard-Kabelmodem. Wer eine FritzBox nutzen möchte, kann das Modell FritzBox 6591 Cable für monatlich 4,99 Euro mieten. Du kannst dir jedoch auch einen Router im freien Handel kaufen. Er muss aber auf jeden Fall DOCSIS 3.1 unterstützen.

Bestandskunden können wechseln – mit Einschränkungen

Das Angebot gilt auch für Bestandskunden. Der Wechsel des Tarifes geht online oder per Kundenservice. Allerdings gibt es eine gravierende Einschränkung: Bist du schon Vodafone-Kunde und zahlst mehr als 39,99 Euro monatlich, kannst du nicht wechseln. Wenn du aber beispielsweise Kunde des aktuellen 250-Mbit/s-Tarifes für 39,99 Euro monatlich bist, bekommst du zum gleichen Preis auf Wunsch jetzt 1 Gbit/s. Allerdings startet die Vertragslaufzeit neu.

Bist du heute noch bei einem anderen Anbieter, kannst du zu Vodafone wechseln. Bereitstellungskosten sollen im Rahmen der Aktion nicht anfallen. Und: Bis zu zwölf Monate kannst du deine neue Leitung von Vodafone kostenlos nutzen. Wie lang das in deinem Fall ist, ist von der Restlaufzeit bei deinem bisherigen Anbieter abhängig.

Wichtig, damit der Tarif für dich gilt, ist lediglich, dass du ihn heute buchst.

Kombination mit neuem Vodafone GigaKombi-Tarif

Vor kurzem hat Vodafone neue Mobilfunktarife angekündigt. Neu ebenfalls: Die GigaKombi-Tarife, bei denen du bei einer Buchung von Festnetz- und Mobilfunkanschluss von Vodafone Preisvorteile bekommst. Gleichzeitig gibt es aber auch schon ab 40 Euro monatlich eine LTE- und 5GDatenflatrate. Du kannst auf diesem Weg mit dem derzeitigen Aktionstarif und der ab kommender Woche buchbaren GigaKombi eine Flatrate für alle Netze für etwa 80 Euro bekommen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

8 KOMMENTARE

  1. Hat leider nicht geklappt. Ich nutze eine 250Mbit/s Leitung von Vodafone (Kabel) und bei der Hotline sagte man mir, da ich schon 39,99 zahle gilt das Angebot nicht. Nur sofern ich unter 39,99€ zahle.

    Schade.

  2. Technisch nur 50Mbit/s möglich? Was labert ihr? Habt echt keine Ahnung..

    Es geht auch GIGABIT im Upstream.
    Der Saftladen müsste nur Mal die Tarife anpassen.

    Siehe andere Länder..

      • DOCSIS 3.1 im Überblick
        DOCSIS 3.1 steht für „Data Over Cable Service Interface Specification” in der aktuellen Version.
        Es definiert einen modernen Übertragungsstandard für Breitband-Internet über TV-Kabel.
        Mit diesem Standard sind technisch bis zu 10 Gbit/s (Downstream) und 1 Gbit/s (Upstream) möglich.
        In unseren Gigabit Cities können Sie schon jetzt mit bis zu 1.000 Mbit/s im Download surfen.

        Steht sogar auf der offiziellen Vodafone Seite

        https://www.google.com/amp/s/www.vodafone.de/business/featured/technologie/docsis-3-1-erklaert-so-kommt-das-gigabit-internet-ins-kabelnetz/amp/?espv=1

        • Richtig, auf der Business-Seite von Vodafone. Dann nämlich würde nach meinem Kenntnisstand kein TV übertragen werden. Denn die Frequenzen, die heute für TV gebraucht werden, werden dann für die Datenübertragung genutzt. Mit „einfach mal die Tarife ändern“ wie der Ursprungsposter schrieb, ist es also nicht getan.

          • Wäre aber die Aussage im Beitrag dann nicht dennoch falsch wenn technisch mehr möglich wäre? Denn im Beitrag wird nichts erwähnt von „durch die frequenz des tv’s ist der uplaod auf 50mbits limitiert“

            Ich hab auch im Internet noch nichts entdeckt deswegen ausser noch auf wiki

            DOCSIS 3.1
            Die DOCSIS 3.1-Spezifikation wurde im Oktober 2013 veröffentlicht und unterstützt Datenraten von bis zu 10 GBit/s im Downstream und 1 Gbit/s im Upstream.[3] Das wird durch 4096-QAM sowie 20 kHz bis 50 kHz breiten Trägern mit Orthogonaler Frequenz Divisions Multiplex Kodierung (OFDM) erreicht. Diese Träger können innerhalb eines Frequenzspektrums zusammengefasst werden, welches im Downstream mindestens 24 MHz und max. 192 MHz breit sein kann. DOCSIS 3.1 unterstützt ein Frequenzspektrum von bis zu 1,8 GHz im Downstream und im Upstream 5 MHz bis 204 MHz (weitere zulässige Upstream Splitfrequenzen: 65/85/117 MHz) sowie IPv6.

            Wäre zumindest zum nachlesen interessant 🙂

  3. Lächerlich, vodafone ist ein Betruger.Habe Gigacube mit 5 G und 85 € monatlich ,und sollte bis 500 MBit bringen, was bekomme ich, nur 1 bis 5 MBit,

    • Dann ist bei dir höchstwahrscheinlich kein 5G zur Verfügung. Der Gigacube funkt über das Mobilfunknetz und kann nur so viel Mbits liefern wie an deinem Standort ankommen. Ggf. kannst du den Empfang mit einer externen Antenne für den Gigacube verbessern.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen