Staubsaugerroboter bei Aldi: Hightech für unter 300 Euro - nur noch für kurze Zeit

4 Minuten
Aldi hat derzeit einen Saugroboter im Angebot, der vor allem mit einem Hightech-Feature lockt: einer Lasernavigation. Ob sich der Kauf des Smart-Home-Produkts lohnt und was du für weniger als 300 Euro bekommst, zeigen wir dir.
Bildquelle: Medion

Bei dem Staubsaugerroboter mit Lasernavigation handelt es sich um den MD18861 von Medion. Regulär kostet der Roboter 341,13 Euro. Aldi verkauft ihn derzeit für 260,93 Euro. Aber Obacht: Das Angebot ist nur noch wenige Tage gültig. Am 9. August läuft der Deal aus.

Für den Preis bietet der Saugroboter eine solide Ausstattung. Er war aber auch schon einmal für weniger Geld zu haben. So kostete der Saugroboter Ende Februar noch 299 Euro bei Medion und Aldi hatte ihn für 249 Euro im Angebot. Mit der gesenkten Mehrwertsteuer wären es heute sogar nur 242 Euro. Ist das Angebot dennoch ein guter Deal?

Saugroboter mit Lasernavigation bei Aldi – Technische Daten

Technische Daten Roborock S6 Pure 
NavigationLaser
Saugleistungkeine Angabe
SeitenbürstenJa - zwei
BodenbürsteJa - eine
Kapazität Staubbehälter600 ml
Akkulaufzeit im Testca. 120 Minuten
Höhe9 cm
Durchmesser34,7 cm

Wie bei jedem höherwertigen Saugroboter ist eine Hauptbürste auf der Unterseite vorhanden. Durch diese wird Dreck deutlich besser aufgenommen als bei einer Direktansaugung vieler günstigen Modelle. Zur Saugleistung selbst macht Aldi leider keine Angaben und auch die offizielle Website von Medion verrät dazu nichts. Der Staubbehälter ist mit einem Füllvolumen von rund 600 ml ziemlich groß – hier bieten teurere Roboter meist weniger. Die Akkulaufzeit von 120 Minuten sollte für ungefähr 75-80 Quadratmeter Wohnfläche mit der gründlichsten Reinigungsstufe ausreichen.

Alle benötigten Filter, Bürsten und eine Ladestation befinden sich im Lieferumfang

Lasernavigation kann nicht mithalten

Die Laser-Navigation funktioniert zwar deutlich besser als die Gyro-Navigation günstiger Saugroboter, kann aber nicht mit teureren Modellen mithalten. Das hat einen einfachen Grund: Ein Laser-Turm, wie ihn sonst fast jeder Saugroboter mit Lasernavigation auf der Oberseite bietet, fehlt beim Medion-Modell für Aldi komplett. Stattdessen ist der Laser beim Medion MD18861 an der Vorderseite untergebracht. Daher kann der Roboter immer nur eine Richtung im Raum erkennen und sich nicht ganz so gut orientieren wie andere Saugroboter.

App-Steuerung

Gesteuert wird der Saugroboter mit Lasernavigation bei Aldi per App. Bei der ersten Verwendung erstellt der Saugroboter eine Karte deiner Wohnung, diese kannst du anschließend in der App sehen und bearbeiten. Hier stehen dir dann mehrere Reinigungs-Modi zur Verfügung. Neben einer Reinigung der gesamten Wohnfläche, kann man auch einzelne Bereiche festlegen, die gesaugt werden sollen. Leider ist es hier nicht möglich, einfach die Räume anzutippen. Man muss jedes Mal eine Zone über einen Raum ziehen, um ihn auszuwählen. Dieses Feature könnte jedoch per Update nachgeliefert werden. Eine Spot-Reinigung und das Erstellen von Timern ist ebenfalls möglich. Außerdem lässt sich der Aldi Saugroboter auch über Alexa steuern.

Fazit: Ist der Saugroboter mit Lasernavigation bei Aldi ein guter Deal?

Für einen Saugroboter mit Laser-Navigation ist das Angebot bei Aldi preislich unschlagbar. Qualitativ musst du im direkten Vergleich zu teureren Modellen anderer Hersteller jedoch Abstriche machen. Der Roboter selbst fühlt sich nicht so hochwertig an und die App bietet nur die Grund-Funktionen.

Dennoch ist die Saugleistung dank Rollbürste und Fahren nach einer Karte deutlich besser als bei günstigen Modellen mit Gyro-Navigation. Wer mit dieser Grund-Ausstattung zufrieden ist, macht mit dem Medion MD18861 nichts falsch. Wie bei Medion üblich, gewährt der Hersteller eine lange Herstellergarantie von 3 Jahren.

Alternativen:

Mein derzeitiger Favorit ist der Roborock S6 Pure. Dieser bietet eine richtig gute App mit Raum-Erkennung und verschiedenen Reinigungsstufen. Sogar ein Wisch-Modus ist vorhanden. Mit einem Preis von 450 Euro kostet er aber auch rund 190 Euro mehr als das Aldi-Angebot.

Günstigeres Modell ebenfalls im Angebot bei Aldi

Neben dem Saugroboter mit Laser-Navigation hat Aldi noch ein deutlich günstigeres Modell im Angebot. Es handelt sich hierbei um den Medion MD19500 für 107,67 Euro. Dieses Modell kann nicht mit dem Internet verbunden oder mit einer App gesteuert werden. Eine Fernbedienung zur Steuerung befindet sich aber im Lieferumfang.

 

Im Gegensatz zu ganz billigen Saugrobotern bietet der Medion MD19500 immerhin eine Gyro-Navigation, um deine Wohnung in geregelten Bahnen zu reinigen. Ganz so genau wie eine Laser-Navigation ist diese Technik jedoch nicht. So kannst du auch keine Karte deiner Wohnung erstellen und den Saugroboter nur zu einzelnen Bereichen oder Zimmern schicken. Es ist immer nur eine Reinigung der kompletten Wohnung möglich. Die Akkulaufzeit wird mit 90 Minuten angegeben, was aufgrund der Akkugröße realistisch sein dürfte.

Guter Deal oder zu billig?

Wie bei allen günstigen Saugrobotern gilt auch bei diesem Angebot: Günstige Saugroboter sind eher eine Ergänzung zum Staubsaugen per Hand. Wer sich bei der Reinigung fast vollständig auf einen Roboter verlassen möchte, sollte jedoch eher zu einem höherpreisigen Modell mit Bodenbürste und Lasernavigation greifen.

Für einen Preis von knapp über 100 Euro, macht der Medion MD19500 im Online-Shop von Aldi jedoch eine gute Figur.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen

  • Medion MD18861 Lieferumfang: Medion
  • Medion md19500: Medion
  • Medion MD18861: Medion
Heimkinoprojektor Symbolbild Sony
Kino für zuhause: Das können die neuen 4K-Laserprojektoren von Sony
In Coronazeiten ist das Interesse an Heimkinos stark gestiegen. Verdammt, zuhause zu bleiben, muss auch der heimische Filmabend zum Erlebnis werden. Sony schlägt in diese Kerbe und hat im Nachgang der IFA drei neue Heimkinoprojektoren vorgestellt. Der Fokus: verbesserte Bildqualität.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen