ANZEIGE

MacBook (M1) mit 5G-Unlimited-Vertrag: Das macht diese Kombi besonders

3 Minuten
Bei O₂ gibt es immer wieder interessante und kreative Vertrags-Kombinationen. Jetzt gibt es wieder eine neue: Zum klassischen Mobilfunkvertrag gibt’s statt Handy jetzt ein Top-Notebook – das MacBook Air mit schnellem M1-Prozessor.
Arbeitsplatz, Büro, Office, MacBook, Kaffee
Bildquelle: Tyler Fanta / Unsplash

Mittlerweile gibt es bei O₂ neben Handys – zum Beispiel die neuen iPhones – längst auch kreativere Tarif-Bundles. So sind aktuell PlayStation-Konsolen und sogar Fernseher in Verbindung mit einem O₂-Tarif zu erstehen. Der Nebeneffekt: Die Kosten für die Hardware werden an den Tarif gekoppelt und so über die Laufzeit von zwei Jahren gestreckt.

Jetzt ist auch wieder ein Apple-Notebook im Angebot zu haben. Das MacBook Air mit M1-Prozessor ist in der Verbindung mit dem O₂ Free Unlimited Max zu günstigen Konditionen erhältlich. Vor allem, wenn dir sowohl Gerät als auch Tarif gleichermaßen wichtig und viel wert sind, wird der Deal besonders. Wir zeigen, warum.

MacBook mit 5G-Unlimited-Tarif: Das steckt drin

Das MacBook Air ist in der 256-GB-Variante (13,3 Zoll, M1-Prozessor, 8 GB RAM) hier zum Preis von einmalig 19 Euro im Vertrags-Konstrukt enthalten. Der Anschlusspreis des Tarifs – im Regelfall 39,99 Euro – entfällt für dieses Angebot derzeit, Versandkosten für Laptop und SIM-Karte stehen mit 4,99 Euro auf der Rechnung, sodass du zu Beginn des Vertrags 23,99 Euro zahlst und das Notebook sofort nutzen kannst.

Nun zu den Vertragskosten. Wie erwähnt ist das MacBook Air im Tarif O₂ Free Unlimited Max besonders reduziert. Es ist hier für 64,99 Euro monatlich zu haben und damit genauso teuer wie im gedeckelten Tarif Free M, der nur 20 GB bietet. 5G-Zugang ist inbegriffen, außerdem eine Allnet-Flat. Das unlimitierte Datenvolumen kann außerdem mit maximal möglicher Geschwindigkeit genutzt werden – ein wichtiger Unterschied im Vergleich zu den anderen Unlimited-Tarifen.

Generell ist der Rundum-Sorglos-Tarif von O₂ mit dem MacBook sogar nur 5 Euro teurer als ohne. In der SIM-Only-Variante kostet der Free Unlimited Max nämlich 59,99 Euro – hier fallen zudem noch die 40 Euro Anschlusskosten an. Vom Tarif aus gesehen kostet das MacBook also nur 120 Euro.

Schauen wir uns die Gesamtkosten an, stehen hier zusammengenommen 1.583,75 Euro auf der Ausgabenseite. Ziehen wir hiervon die derzeit mindestens fälligen 969 Euro für das Apple-Notebook ab, bleibt schlussendlich noch ein Effektivpreis von 25,61 Euro pro Monat übrig – ein wirklich guter Preis für den Unlimited-Tarif ohne Einschränkungen.

Wechselbonus: So gibt es noch mehr Rabatt

Dazu gibt es noch weiteres Sparpotenzial. Wechselst du von einem Vertrag eines anderen Anbieters in den neuen Tarif, erhältst du bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme satte 100 Euro Wechselbonus, den O₂ dir in Form von 5-Euro-Gutschriften auf 20 Monatsrechnungen des Vertrags auszahlt.

MacBook-Angebot hier sichern

Übrigens: Auch mit dem größeren 512-GB-MacBook ist das Vertrags-Konstrukt buchbar. Dann kostet das Notebook einmalig 79 Euro. Allerdings ist der Tarif hier nicht weiter reduziert, sodass du mindestens – im 3-GB-Tarif Free S – 75,99 Euro pro Monat für das Speicher-Upgrade zahlst. Im O₂ Free Unlimited Max ist der Kostenunterschied noch viel größer. Hier kostet das Notebook mit dem halben Terabyte Speicher monatlich 115,99 Euro.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Arbeitsplatz im Büro: Tyler Fanta / Unsplash
Eine Frau nutzt mit dem Smartphone mobiles Internet.
LTE & 5G: So groß sollte dein Datentarif sein
Die Nutzung der Mobilfunknetze nimmt zu. Eine Studie zeigt nun, wie rasant der Datenverbrauch wächst. Das gilt auch für jeden einzelnen Nutzer und gibt Rückschlüsse darauf, wie viel Gigabyte Datenvolumen du buchen solltest.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein