Einer der spannendsten Laptops des Jahres ist jetzt 350 Euro billiger

3 Minuten
Anfang des Jahres hat Asus seine neue, aber schlanke Gaming-Maschine Zephyrus G14 auf den Markt gebracht. Der schmucke 14-Zöller ist ein echtes Performance-Tier und überzeugt durch coole Animationen. Jetzt ist das Notebook im Angebot. Auch weitere Office-Produkte sind günstiger.
Asus-Notebook Zephyrus G14 mit Zubehör und Gaming-Equipment
Bildquelle: Asus ROG

Im Rahmen der „Breaking-Deals“ von Media Markt gibt es neue Top-Angebote rund ums Home-Office und rund um Laptop und PCs. Ein Angebot sticht uns dabei ins Auge. Der Asus ROG Zephyrus G14 ist uns in Erinnerung geblieben. Zu Beginn des Jahres haben wir das Notebook auf der CES (Conxumer Electronic Show) entdeckt und kürten es zu einem der wohl spannendesten Notebooks des Jahres. Günstig war es damals nicht und auch jetzt bleibt der Preis noch knapp vierstellig. Aber das Angebot von Media Markt lässt sich trotzdem sehen.

Asus-Laptop mit dem gewissen Etwas

Für 1.120,05 Euro verkauft der Händler den 14-Zoll-Laptop, der sich an Kreative richtet, aber mit seiner Leistung auch Gamer zufriedenstellen dürfte. Ursprünglich wird ein Preis von mehr als 1.460 Euro angegeben und auch sonst ist der mobile PC im Netz nicht günstiger zu haben.

Unter der Haube des kompakten Laptops taktet ein AMD Ryzen 5 Prozessor (3,0 GHz), dazu gibt es 8 GB RAM und eine 512 GB SSD Festplatte. Außerdem stattet Asus diese Version mit einer dedizierten Grafikkarte, einer Nvidia GeForce GTX 1650 Ti (4 GB). Inhalte werden auf einem 14 Zoll (35,56 cm) großen Full-HD-Display dargestellt. Gesamtgewicht der kleinen Arbeits- und Gaming-Maschine: 1,7 Kilogramm. Zur Einordnung noch ein Wort zum Prozessor: Laut cpu-monkey ist der Ryzen 5 in einigen Tests auf einer Leistungsebene mit dem Intel Core i7 (10. Generation).

Weitere Datenblatt-Highlights sind etwa der erweiterbare Arbeitsspeicher (bis zu 24 GB) und auch die Anschlussausstattung. So stehen ein USB-C und zwei USB-A-Anschlüsse mit dem neuen Standard USB 3.2 zur Verfügung. Daneben noch eine USB-C-Schnittstelle mit dem Standard USB 3.2 Gen2 – also nochmal ein Upgrade. Dazu noch ein 3,5-mm-Klinkenanschluss. Ebenso findet sich aktuelles Wifi 6 auf dem Datenblatt wieder und Bluetooth 5.0. Installiert ist Windows 10 Home.

ASUS ROG Zephyrus G14Q
Das ASUS ROG Zephyrus G14Q mit personalisierbarer LED-Rückseite.

Aber auch auf der Außen Seite gibt es Highlights: Hingucker des grauen Laptops ist die LED-gespickte Rückseite, eine animierbare LED-Matrix. Hier kannst du Labels, Lichtspiele und Logos per Licht-Muster einarbeiten. Eine Spielerei, ja. Aber eine ziemlich coole und einzigartige, die das Notebook besonders und zum Highlight macht.

Das Asus ROG Zephyrus G14 im Angebot bei Media Markt

Weitere Notebook-Angebote, auch Office 365 im Angebot

Neben dem Asus-Schnäppchen sind noch weitere Laptops im Angebot. Darunter viele Surface-Notebooks von Microsoft. Auch einiges an Zubehör, Monitoren oder Netzwerk-Equipment findet sich in den Angeboten wieder. Darunter auch das Jahresabo von Microsoft 365 (früher Office 365). Das Jahresabo „Personal“, also für nur einen Nutzer, kostet hier jetzt 44 Euro.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Ist dieser Beitrag gekauft?
    Viel Erfolg mit 8gb RAM aktuelle Titel zu spielen. Ich gebe zu, bin zu faul mich einzulesen ob dieser erweiterbar ist. Die Tatsache das hier an einem 40€ (ek wahrscheinlich eher 20€) gespart wird und das ganze System behindert ist nicht verständlich. Zu teuer für das was es macht. Creativ auf 14 Zoll zu sein macht zudem eher wenig Spaß und ist für mich, der viel Zeit in Photoshop und 3d Tools verbringt, unzumutbar.

    • 1) nein, 2) ja, ist um bis zu 24 GB erweiterbar. 3) Nur aufs Datenblatt zu schauen und Specs zu vergleichen ist ab einer gewissen Klasse nicht der Weisheit letzter Schluss. Insbesondere Asus, Microsoft selbst und Apple sind doch dafür bekannt, recht viel aus vermeintlich schmalen Datenblatt-Eigenschaften herauszuholen. Dass 14 Zoll möglicherweise etwas klein für ideales Videocutting oder Photoshoppen ist, leuchtet ein. Das ist die Crux bei einem Laptop. Entweder mobiltauglich und kompakt oder groß genug zum Arbeiten. Externe Bildschirme am festen Arbeitsplatz sind da in der Regel empfehlenswert.

  2. @Michael G:
    1. Wenn man mit Photoshop vernünftig arbeiten will, kauft man sich weder ein Notebook, noch tut man das mit „nur“ FullHD-Auflösung.
    2. ist die Erweiterbarkeit des RAM damit von vornherein zweitrangig, denn das Notebook ist nicht bedarfsgerecht.
    3. Im Text steht nicht ohne Grund etwas von einer „kleinen Arbeits- und Gaming-Maschine“ – das Bildbearbeitung und ggfs. Videoschnitt ganz andere, meist höhere Anforderungen stellen ist inzwischen sicher jedem klar.

    Das ist ein kleines geiles, weil schnelles Notebook für gelegentliches zocken (ist halt nur ne GTX 1650 Ti (4 GB) und zum Arbeiten.

  3. Ich finde es auch zu teuer für das was es kann. Zum Spielen ist die 8 GB ramm Speicherkarte das Minimum. Bei einer SDD Festplatte ist der Nachteil mit Datenverlust. Wenn man die Festplatte eine längere Zeit nicht nutzt oder zu oft benutzt können die Daten dauerhaft verschwinden. Man ist gezwungen regelmäßig ein Backup auf eine HDD Festplatte zu machen.

    Es gibt bessere Angebote für circa 1300€ mit 17 Zoll mit I7. Zusätlich eine HDD Festplatte.

    Die HDD Festplatte bremst zwar die Ladezeit, aber man kann die verzögert starten lassen und so die Ladezeit umgehen. Und um Datenverlust braucht man sich bei einer HDD Fedtplatte keine (wenig) Sorgen machen.
    Auf die HDD Festplatte kann man Backups machen und Daten die nicht so eine lange Ladezeit haben z.B. Fotos, Videos, Dokumente… tun. Auf die SSD Festplatte kann man Programme, Spiele, das Betriebssystem… speichern und automatische Backups auf die HDD Festplatte machen. Es gab schon früher beim Partitionieren einer Festplatte( 1 Festplatte teilen in Festplatte C,D,E) die Idee den Computer durch getrennte Bereiche den Computer übersichtlicher und schneller zu machen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen