ANZEIGE

iPhone 13 Pro mit O₂-Vertrag: Hier gibt’s Apples Top-Smartphone für 1 Euro

3 Minuten
Neben dem Basis-Modell des iPhone 13 wird auch das iPhone 13 Pro aus Apples neuer Riege wieder äußerst gefragt sein. Das Pro-Handy bietet bei Display und Kamera Vorteile gegenüber der grundlegenden 13er-Ausführung.
Eine Frau sitzt auf einerHolzstufe und telefoniert mit einem iPhone 13 Pro.
Bildquelle: Alim Yakubov/Shutterstock.com

Die neuen iPhones sind da! Und bei O₂ sind die Angebote recht einfach und leicht verständlich zusammengestellt: Einmalig kostet das Apple-Handy nur 1 Euro. Die monatliche Grundgebühr orientiert sich an der Geräte- und Tarifwahl. Verfügbar ist das iPhone 13 Pro bei O₂ in vier Farbvarianten – Gold, Graphit, Blau, Silber – und in vier Speicherausführungen – 128, 256 und 512 Gigabyte sowie 1 Terabyte (1.024 GB). Bis auf die Terabyte-Version kosten alle Varianten einmalig einen Euro.

iPhone 13 Pro mit Vertrag bei O₂: Das ist das beste Angebot

Insgesamt musst du bei O₂ mit monatlichen Kosten von mindestens 68,99 Euro kalkulieren. Das ist das günstigste, mit lediglich 3 GB Datenvolumen und ohne 5G-Zugang aber nicht das beste Angebot. Dieses findet sich derzeit in Kombination mit dem Tarif O₂ Free M. Die Option mit Allnet-Flat und 20 GB Datenvolumen (LTE/5G) kostet dich monatlich 74,99 Euro. Dadurch ist die 20-GB-Version aktuell nur um 50 Cent teurer als der Free S Boost (6 GB).

Den größten Inhalt – beim größten Preis – gibt es mit dem Tarif O₂ Free Unlimited Max. Hier sind dem Datenverbrauch im 5G-Netz keine Grenzen gesetzt. Mit dem iPhone 13 Pro belaufen sich die monatlichen Kosten jedoch auch auf 104,99 Euro. Preislich ist der Free M für knapp 75 Euro also ein wirklicher Kompromiss und 20 GB müssen auch erst verbraucht werden. Wann sich ein Tarif mit oder ohne Datengrenze lohnt, verraten wir in diesem Artikel.

→ Lesetipp: Blick ins Kleingedruckte: Diese iPhone-13-Details solltest du kennen

Das kostet mehr Speicher im iPhone

Nun haben wir geklärt, wie es um die GB-Kosten des Vertrags steht, bei der Rechnung haben wir jedoch immer das kleinste iPhone 13 Pro mit 128 GB zugrunde gelegt. Wer mehr Speicher im Gerät sucht, muss im Free M mit diesen Kosten rechnen:

  • iPhone 13 Pro mit 128 GB: 1 Euro einmalig, 74,99 Euro monatlich
  • 256 GB: 1 Euro einmalig, 79,49 Euro monatlich
  • 512 GB: 1 Euro einmalig, 89,99 Euro monatlich
  • 1 TB: 99 Euro einmalig, 94,49 Euro monatlich

Zuzüglich berechnet O₂ bei allen Vertragskonstrukten noch die obligatorischen Positionen des Anschlusspreises (39,99 Euro) und der Versandkosten (4,99 Euro).

iPhone 13 Pro mit Vertrag jetzt konfigurieren

100 Euro Wechselbonus sichern

Wechselst du von einem anderen Anbieter in den neuen iPhone-13-Pro-Vertrag bei O₂, kannst du dir aktuell einen erhöhten Wechselbonus sichern. Statt sonst 25 Euro, erstattet dir O₂ satte 100 Euro, wenn du deine Rufnummer in den neuen Vertrag mitnimmst. Dieser Bonus wird dir in 5-Euro-Rabatten auf den ersten 20 Rechnungen deines Vertrags gutgeschrieben. In den ersten 20 Monaten zahlst du für das iPhone 13 Pro (128 GB) im Free M dann nur noch 69,99 Euro.

Die Vertragslaufzeit beträgt stets 24 Monate. Ab dem 25. Monat sinken die Monatspreise dann auf den jeweiligen Standard-Preis des Tarifs, da das Smartphone dann als abbezahlt gilt. Für den O₂ Free M bedeuten das dann noch 29,99 Euro auf der Monatsrechnung.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Frau telefoniert mit einem iPhone 13 Pro: Alim Yakubov/Shutterstock.com
Apple AirPods Pro und Beats Studio Buds
Beats Fit Pro: iOS-Update zeigt zukünftiges Zubehör
Versteckt im Update auf iOS 15.1 zeigt sich mal wieder bislang unbekannte Hardware. Diesmal sind es die Beats Fit Pro, deren Bilder durchgesickert sind. Aber auch die Hollywood-Prominenz wurde bereits mit dem neuen Zubehör abgelichtet.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein