ANZEIGE

iPhone 13 jetzt für 1 Euro: O₂-Angebote zu den Apple-Neuheiten

3 Minuten
Das iPhone 13 kommt in all seiner Modellvielfalt auf den Markt. Auch die Mobilfunkanbieter nehmen das Apple-Smartphone direkt mit auf und buhlen um die Gunst der Vertrags-Käufer. Wir zeigen, was das iPhone 13 zu Beginn bei O₂ kostet.
iPhone 13 Pro Kamera
Bildquelle: Apple

O₂ startet die iPhone-13-Verkäufe 2021. Das iPhone 13 ist ab sofort zum Direktversand verfügbar, kein Vorbestellen mehr. Interessant ist zum Marktstart wie immer ein Blick auf die Tarif-Preise und -Aktionen, die es rund um den iPhone-Start gibt. Bei O₂ gibt es zudem einen laufenden Vorteil, den du auch beim Apple-Kauf anwenden kannst.

iPhone 13 bei O₂ für 1 Euro – 100 Euro Wechselbonus geschenkt

Alle Modelle, egal ob Basisvariante, iPhone 13 mini, Pro oder Pro Max kosten bei O₂ einmalig nur 1 Euro. Ausnahmen gelten für das Pro und das Pro Max in der Terabyte-Version. Die größte Speicherversion kostet hier 99 beziehungsweise 199 Euro einmalig. Generell sind alle neuen iPhones bei O₂ in allen Speicher- und Farbversionen verfügbar. Auch am Morgen des Marktstarts sind alle Versionen mit humanen, maximal zweiwöchigen Lieferfristen erhältlich. Das war in den vergangenen Jahren auch gerne mal anders und zog sich Monate lang.

Die Unterschiede zwischen den Modellen spiegeln sich wie üblich in den Tarifkosten wider. Wir halten uns in diesem Beispiel zu Vergleichszwecken an den Bestseller-Tarif von O₂, den Free M, der 20 GB Datenvolumen monatlich bietet, die du bei Verfügbarkeit auch im 5G-Netz verbrauchen kannst. Konstant sind hier die 39,99 Euro Anschlusskosten und die 4,99 Euro Versandkosten, die jeweils anfallen.

Nun zu den monatlichen Kosten, die dich in der Kombination iPhone 13 und O₂ Free M erwarten:

Wechselst du von einem anderen Anbieter zu O₂, kannst du derzeit noch von dem höheren Wechselbonus profitieren. Anstatt sonst 25 oder 10 Euro für die Rufnummernmitnahme zu erhalten, schenkt O₂ dir in diesem Fall 100 Euro. Dieser Bonus wird dir in 5-Euro-Häppchen Monat für Monat als Rechnungs-Rabatt gutgeschrieben. In den ersten 20 Monaten eines jeden Tarifs zahlst du also 5 Euro weniger.

Nach der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten greift bei O₂ das „Tag Nix“-Prinzip, will heißen: Die Tarif-Grundgebühr läuft dann, wenn das Handy abbezahlt ist, nicht weiter, sondern sinkt auf den Kurs des SIM-only-Tarifs. Beim O₂ Free M also auf 29,99 Euro – unabhängig davon, ob du das iPhone 13 in der mini- oder Pro-Max-Variante hast.

Preisspanne: Das ist die günstigste und teuerste Variante

Mit dem Speicher steigen auch die Preise, das ist bekannt und bei Apple so deutlich wie bei kaum einem anderen Hersteller. Das Ende der Fahnenstange ist in der Kombination iPhone Pro (1 TB) und dem Tarif O₂ Free Unlimited Max erreicht, wo das Handy 199 Euro und der Tarif monatlich mit 124,99 Euro zu Buche schlägt. Die günstigste aller Varianten ist hingegen die Verbindung von iPhone 13 mini (128 GB) und dem O₂ Free S. Hier stehen monatlich 52,99 Euro auf der Rechnung.

Alles, was du zu den neuen iPhone-Modellen wissen musst, verraten wir dir im großen Checkup-Artikel. Außerdem ist wie immer auch ein Blick ins Kleingedruckte wichtig. Denn viele, teils wichtige Unterschiede der Modelle stehen nicht vorne auf der Verpackung.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein