ANZEIGE

Pixel 6 für einmalig 1 Euro – drei Tarife zur Auswahl

2 Minuten
Erstmals ein eigener Prozessor, Android im Sinne des Erfinders und insgesamt ein ansprechendes und vielversprechendes Gesamtpaket. Reicht das für Google, um aus der Nische in die Masse zu stoßen? Das neue Pixel 6 ist jetzt im Angebot.
Ein Mann hält das Google Pixel 6 in einer Hand
Bildquelle: CRYSTAL RICKETSON / Shutterstock.com

Das neue Google-Smartphone gibt es bei der O2-Tochter blau.de jetzt im Angebot. Zur Auswahl steht es in allen drei Farbvarianten – jene mit den interessanten Namen „Stormy Black“ (Schwarz/Dunkelgrau), „Sorta Seafoam“ (Hellgrün) und „Kinda Coral“ (rötlich/lachsfarben). Dazu gibt es das Gerät in drei Tarif-Konfigurationen, die alle eine Allnet-Flat beinhalten und sich in Sachen Grundgebühr und Datenvolumen unterscheiden. Egal, welchen Tarif du wählst: Das Pixel 6 kostet hier nur 1 Euro und ein Anschlusspreis wird bei Blau nicht berechnet. Immerhin, andere Anbieter stellen hierfür gerne 40 Euro in Rechnung. Für den Versand tauchen allerdings noch einmal 4,99 Euro auf der ersten Rechnung auf.

4, 10 oder 15 GB: Pixel 6 mit Allnet-Flat bei blau.de

Der Mobilfunk-Anbieter hat das Pixel 6 mit drei verschiedenen Tarif-Kombinationen im Angebot. Für 31,99 Euro pro Monat bekommst du das Google-Phone mit einem 4-GB-Tarif. Das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis hast du allerdings mit der 10-GB-Option, die zwei Euro mehr pro Monat kostet. Auf 15 GB Datenvolumen kommst du, wenn du monatlich 36,99 Euro bereit bist zu zahlen.

Insgesamt bietet die Tarif-Kombi diese Parameter:

Insgesamt zahlst du im 10-GB-Tarif über zwei Jahre somit 821,75 Euro. Ziehen wir die aktuellen Marktpreise des Pixel 6 – 649 Euro – ab, bleiben noch 172,75 Euro für den Tarif übrig. Die Effektivkosten liegen somit bei rund 7,20 Euro für den 10-GB-Tarif.

Noch ein Wort zum Handy: Das Pixel 6 ist Googles erstes Smartphone, das von einem eigenen Prozessor angetrieben wird. Nach dem Prinzip, das auch Apple nutzt, gestaltet Google hier also ein Gerät, bei dem Hard- und Software komplett aus einem Haus kommen und optimal aufeinander abgestimmt sind. Weiteres Argument der Pixel-Smartphones ist der lang anhaltende und regelmäßige Update-Support. Jeden Monat gibt’s Sicherheits-Aktualisierungen, alle paar Monate sind neue Software-Features dabei und pünktlich zum Release erhalten die Pixel-Handys die jeweils neue Android-Version. Ausgeliefert wird das Pixel 6 etwa mit Android 12. In unserem Testbericht erfährst du mehr über das Pixel 6.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Google Pixel 6 in einer Hand: CRYSTAL RICKETSON / Shutterstock.com
Wahnsinn: Dieses 180-Euro-Handy schießt auf Platz 1 der Verkaufscharts
Wahnsinn: Dieses 180-Euro-Handy schießt auf Platz 1 der Verkaufscharts
Längst haben günstige Smartphones ihren teuren Kameraden den Rang abgelaufen. Kein Wunder, bekommt man heute bereits für 250 Euro ein tolles Handy, das fast jeden Nutzer im Alltag zufriedenstellt. So wie dieses Modell, das die Verkaufscharts bei Amazon stürmt und nur noch 180 Euro kostet.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein