Geld sparen in 2022: Mit diesen Tipps sparst du hunderte Euro

5 Minuten
Das neue Jahr 2022 hat begonnen, die erste Woche ist schon um. Wie wäre es, wenn du im neuen Jahr jeden Monat mehr Geld in der Tasche hast? Wir zeigen dir, wie du mit wenigen Minuten Aufwand mehrere hundert Euro sparen kannst. Diese Tipps betreffen jeden.
Geldscheine
Bildquelle: Pixabay

Es gibt Verträge, an denen kommt eigentlich keiner vorbei. Doch kaum jemand hinterfragt die Kosten und Leistungen, die dadurch entstehen. Jetzt ist der Zeitpunkt, das zu ändern. Denn wenn du bei nur einem dieser Vertragsarten Geld sparen kannst, hast du die nächste Stunde oder auch nur Minuten schon gut investiert. Denn die Wechsel sind einfach und alle online mit wenigen Mausklicks möglich.

Handy-Vertrag

Den eigenen Handyvertrag regelmäßig zu wechseln kann sich enorm lohnen. Nicht nur, um Geld zu sparen, sondern auch, um mehr Leistung zu bekommen. Wann hast du dich das letzte Mal geärgert, dass dein Netz zu schlecht ist? Hast du dich damals für einen teuren Vertrag oder einen Discounter im O2-Netz entschieden, weil dieser LTE hatte? Das hat sich geändert: Inzwischen bieten auch alle Discounter ihren Kunden LTE an – auch im Netz von Telekom und Vodafone.

Wichtig zu wissen: Du kannst nach dem neuen TKG, das seit Dezember 2021 gilt, jederzeit kündigen, wenn deine Mindestlaufzeit abgelaufen ist. Es gilt dann eine monatliche Kündigungsfrist.

  • Dein geschätztes Sparpotential pro Monat: 5 bis 30 Euro
  • Zeitlicher Aufwand: unter 15 Minuten

Vor allem Wenignutzer können hier enorm sparen. So gibt es derzeit den billigsten Vertrag im Telekom-Netz schon für 4,99 Euro. 1 GB Daten reichen für WhatsApp aus und mit 100 enthaltenen Gesprächsminuten können die wichtigsten Telefonate auch erledigt werden. Das Besondere: Der Tarif ist auf Wunsch monatlich kündbar, wenn du 19,99 Euro Anschlusskosten zahlst. Risiko also fast gleich Null.

Ein ähnliches Angebot bekommst du bei Lidl Connect. Hier wird die Grundgebühr aber alle 28 Tage abgerechnet und nicht einmal pro Monat. Der Tarif wird im Vodafone-Netz angeboten.

Mit dem Internet-Vertrag Geld sparen

Mal ehrlich – wann hast du das letzte Mal deinen Internet-Anbieter gewechselt? Wir würden mal wetten: Du hast noch einen normalen DSL-Anschluss und zahlst dafür 40 Euro monatlich oder mehr? Das solltest du ändern! Und du kannst nach dem neuen TKG, kannst du nach der vereinbarten Mindestvertragslaufzeit monatlich kündigen.

  • Dein geschätztes Sparpotential pro Monat: 5 bis 15 Euro
  • Zeitlicher Aufwand: unter 30 Minuten

Brauchst du wirklich nur 16 Mbit/s – also DSL? Dann wäre 1&1 DSL 16 eine Empfehlung für dich. Auf zwei Jahre gesehen bekommst du für rechnerisch 24,99 Euro eine Telefon-Flatrate, eine Internet-Flatrate, zwei Rufnummern und auf Wunsch sogar noch eine SIM-Karte mit einer Handy-Flatrate.

Wenn es dann doch etwas schneller sein soll, dann schau doch mal bei O2 oder Vodafone nach. Bei O2 kostet dich ein VDSL-Anschluss mit 50 Mbit/s Down- und 10 Mbit/s Upstream ein Jahr lang 19,99 Euro pro Monat, danach 29,99 Euro.

Es geht aber auch kostenlos: Vodafone berechnet für einen Anschluss mit 50 Mbit/s Downstream per Kabel in den ersten sechs Monaten nichts, danach dann 29,99 Euro monatlich. Kosten für den Standard-Router oder den Anschluss fallen nicht an. Wir empfehlen dir aber, einen anderen Router zu nutzen.

Noch günstiger ist der Wechsel zu 1&1: Egal welchen DSL-Anschluss ab 50 Mbit/s du buchst: Er kostet dich 10 Monate lang nichts. Das gilt auch für eine zubuchbare Fritzbox. Danach kostet der Anschluss dann allerdings 39,99 Euro monatlich, die rechnerischen Kosten liegen somit über zwei Jahre bei etwa 23,33 Euro monatlich. Höhere Bandbreiten sind aber teurer.

Und hast du keine Lust, regelmäßig deinen Internetanbieter zu wechseln? Dann schau dir mal die Tarife von sim.de an. Hier zahlst du zwar ein Einmalentgelt und bekommst keinen Neukundenbonus, dafür aber langfristig stabile und günstige Tarife wie DSL für unter 20 Euro monatlich.

Hast du andere Anforderungen und Vorstellungen von deinem Internetvertrag? Dann schau doch mal bei unserem Partner Verivox. Dort findest du sicher einen passenden Tarif.

Geld sparen beim Stromanbieter

Er ist unsichtbar und kommt aus deiner Wand: Der Strom. Und dein Stromvertrag? Mit Glück hast du noch einen Tarif, der günstig ist und der von deinem Anbieter noch nicht gekündigt wurde. Mehrere hunderttausend Stromkunden sind in den vergangenen Wochen von hohen Abschlagszahlungen und steigenden Stromkosten überrascht worden – sogar bei den vermeintlich seriösen und stabilen lokalen Anbietern. Es ist Zeit, deinen Stromvertrag in vertrauensvolle Hände zu legen und Profis ranzulassen.

  • Dein geschätztes Sparpotential pro Monat: 5 bis 30 Euro
  • Zeitlicher Aufwand: 15-30 Minuten

Viele haben Angst davor, sich selbst um den Stromwechsel zu kümmern. Zu groß ist die Angst, an schwarze Schafe zu geraten. Auch, dass man sich idealerweise jährlich um einen neuen Anbieter kümmern sollte, schreckt viele ab. Unter Partner remind.me hilft dir da weiter. Das Berliner Start-up bietet dir einen kostenlosen Strom-Wechselservice an.

remind.me setzt ausschließlich auf seriöse Anbieter und bietet dir sogar persönliche Ansprechpartner.

Der Gas-Anbieter

Und wenn du auch noch Gas nutzt, das aus der Leitung kommt, so gilt für dich auch hier, dass du pro Jahr mehrere hundert Euro sparen kannst. Da sich auch hier die Lage auf dem Markt enorm zugespitzt hat, solltest du auch für Gas den remind.me-Wechselservice nutzen.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein