ANZEIGE

congstar Homespot: Sommer-Angebote für die flexible DSL-Alternative

3 Minuten
Das Internet einfach mal mit auf die Reise nehmen. WLAN für den Schrebergarten oder für das Wochenend-Häuschen auf dem Land. Mit dem congstar Homespot ist das möglich. Und die Tarife sind dank Sommeraktion auch günstiger.
Internet zu Hause mit Tablet und Smartphone
Bildquelle: congstar

Der congstar Homespot ist eine LTE-Box, ein Router, der zu Hause als DSL-Alternative herhalten kann – zum Beispiel in Regionen, in denen das Mobilfunknetz besser ausgebaut ist als DSL. Abgerundet wird das Homespot-Angebot aber durch die Flexibilität. So wird der Homespot nämlich erst recht zur DSL-Alternative: Einmal zahlen und das Internet da nutzen, wo man gerade ist – gerade im Sommer zum Beispiel im Schrebergarten.

Congstar Homespot: Tarife und Preise

Klar ist, dass man zu Hause weniger auf seinen Datenverbrauch achtet als unterwegs auf dem Smartphone. Deshalb tragen die Homespot-Tarife von congstar auch massig Datenvolumen mit sich. Wie gewohnt, ist die Tarifstruktur bei congstar sehr einfach: Es gibt drei unterschiedliche Tarife mit 30, 100 oder 200 GB Datenvolumen. Damit auch Streaming, Gaming und parallele Nutzung auf verschiedenen Endgeräten kein Problem darstellt, haben alle Tarife Zugriff auf das LTE-Netz der Telekom mit bis zu 50 MBit/s Datengeschwindigkeit.

Monatlich kündigen bei gleichem Preis

Egal, ob man den Tarif mit monatlicher Kündigung wählt oder sich direkt für zwei Jahre bindet: Der monatliche Preis bleibt gleich. Lediglich die einmalige Anschlussgebühr beträgt in allen Tarifen 10 Euro bei Vertragsbindung und 30 Euro bei monatlicher Kündigungsfrist.

Angebot: 200 GB im Monat für 40 anstatt 55 Euro

Noch bis Ende Juli, im Rahmen der Sommeraktion von congstar, kostet der größte Tarif mit 200 GB Datenvolumen nur 40 pro Monat anstatt 55 Euro regulär.

Die Tarife in der Übersicht

So flexibel ist der Homespot

Wer den Homespot zum Beispiel nur im Sommer braucht, kann die Laufzeitverträge jederzeit für ein halbes Jahr (180 Tage) pausieren. Dabei wird der gesamte Vertrag pausiert, die Grundgebühr muss also nicht weitergezahlt werden – einmalige Gebühr pro Pause: 20 Euro.

Neben der zeitlichen Flexibilität gibt es auch noch die lokale Komponente. Bei Vertragsabschluss kann neben dem eigentlichen Einsatzbereich zu Hause auch ein Wechsel des sogenannten „Surfbereiches“ angestrebt werden. Dieser kostet 20 Euro Gebühr und ist einfach und schnell zu handhaben.

tl;dr: congstar Homespot

Der congstar Homespot ist die DSL-Alternative für zu Hause oder den Ort der Wahl. Einfaches Wechseln zwischen Surfbereich ist möglich, einfaches Pausieren des Vertrags ebenso und dank der Flex-Variante ohne Vertragslaufzeit kann man auch schnell aus dem Tarif aussteigen.

Insgesamt gibt es je nach Tarif bis zu 200 GB Datenvolumen mit LTE (50 MBit/s) im Telekom-Netz. Einmal bestellt und abgeschlossen, kann man direkt starten und lossurfen. Anders als bei einem DSL-Anschluss muss kein Techniker kommen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen:

  • Internet zu Hause: congstar
Ein Mobilfunksender im ländlichen Raum
Telekom: Alle zwei Stunden eine neue LTE-Antenne im Netz
Die Telekom macht nun mit beim Netzbetreiber-Kräftemessen im LTE-Ausbau. Nachdem Vodafone und O2 regelmäßig ihre Bilanz vorlegen, heißt es nun auch von der Telekom, man habe im Sommer binnen drei Monaten 4.500 neue LTE-Antennen ans Netz gebracht.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen