ANZEIGE

Semesterstart mit neuer Apple-Ausstattung: O₂-Deals mit iPhone 13 und MacBook Pro

2 Minuten
Deals für Apple-Fans: Bei O₂ gibt es nicht nur das iPhone mit Vertrag zu kaufen, sondern auch viele weitere Apple-Produkte, die gerade bei Studierenden beliebt sind. Zum Beispiel das MacBook Pro. Warum es sich lohnen kann auch einen Laptop mit Vertrag zu kaufen, zeigen wir im Artikel.
Eine Business-Frau hält ein iPad und blickt auf ein MacBook von Apple
Bildquelle: Farknot Architect/Shutterstock.com

Neue Angebote bei O₂ rund um die Apple-Welt. Neben dem iPhone 13 gibt es Kombi-Deals zu iPad, MacBook und mehr. Die Deals zum Semesterstart werden für Young-Kunden zusätzlich attraktiver und es gibt je nachdem auch noch weiteres Sparpotenzial.

MacBook mit Handyvertrag koppeln?

Viele Studierende benötigen zu Semesterbeginn ein neues Notebook. Apples MacBook Pro hat es hier vielen angetan. Der praktische Laptop mit langfristigem Hochleistungs-Versprechen ist aber nicht billig. Bei der Kopplung mit einem Mobilfunkvertrag strecken sich aber die Kosten. Eine solche Kombi lohnt sich aber nur dann, wenn du für den Netzbetreiber-Tarif auch gute Verwendung hast.

O₂ bietet das MacBook mit allen Vertragskombinationen vom Free S bis zum Unlimited Max an. Klassisch kostet es im Free M (20 GB) mit M1-Prozessor, und 256 GB SSD-Speicher einen Euro einmalig und 74,99 Euro monatlich.

Seit einigen Wochen bietet O₂ zusätzlich die Möglichkeit, Handyverträge auch über 36 oder 48 Monate zu strecken. Das lohnt sich insbesondere bei neuen und teuren Geräten, die du zudem länger benutzt. Zum Beispiel ein MacBook Pro. Mit 48 Monaten Laufzeit kostet dich das Apple-Notebook dann nur noch 44,99 Euro Grundgebühr.

Ein weiterer, aktueller Aktions-Vorteil steckt im erhöhten Wechselbonus: Nimmst du deine Rufnummer vom alten Anbieter mit in den neuen O₂-Vertrag, gibt es Gutschriften vom neuen Vertragspartner. 20 Monate werden dir 5 Euro Rabatt gewährt – insgesamt sind das also 100 Euro Wechselbonus. Den Bonus gibt es sowohl für reguläre als auch für Junge-Leute-Tarife.

Zum MacBook-Pro-Deal bei O₂

iPhone 13 Pro: Diese Möglichkeiten bietet O₂

Das neue iPhone 13 Pro kostet bei O₂ stets einen Euro Einmalzahlung. Die Preise variieren bei der monatlichen Grundgebühr. Im Referenz-Tarif – dem O₂ Free M mit 20 GB Datenvolumen und 5G-Zugang – stehen grundsätzlich 74,99 Euro auf der Monatsrechnung. Young-Kunden (bis 29 Jahre) zahlen hier monatlich 5,50 Euro weniger und obendrein den Anschlusspreis von 39,99 Euro.

Zum iPhone-13-Pro-Deal bei O₂

Auch hier gibt es die Möglichkeit der langanhaltenden Kosten-Streckung. Im 48-Monats-Vertrag samt Young-Vorteil kostet das Pro-iPhone dann noch 44,74 Euro pro Monat im O₂ Free M. Und auch hier gibt es die 100 Euro Wechselbonus bei erfolgreicher Rufnummernportierung. Auch zum iPhone 13 in der Basisvariante hat O₂ einige Angebote auf Lager, die wir dir in diesem Artikel näher erklären.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Apple MacBook und IPad: Farknot Architect/Shutterstock.com
0 0
Apples Craig Federighi präsentiert iOS 15
Neue Funktionen: Diese versprochenen Features ist uns Apple noch schuldig
Das Jahresende naht. Damit ist es Zeit für einen Rückblick und eine Vorschau auf die versprochenen und weiterhin nicht verfügbaren Features von iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey. Und dabei zeigt sich: Apple hat noch viel zu tun.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein