Apple AirPods 3 bei Aldi kaufen: Vorsicht, dieser Deal ist eine Falle

2 Minuten
Bei Aldi kannst du in Kürze die AirPods 3 von Apple zum Sonderpreis kaufen. Ein Preis-Check offenbart aber überraschendes. Denn die In-Ear-Kopfhörer sind bei Aldi gar nicht so preiswert, wie es auf den ersten Blick scheint.
Apple AirPods (3. Generation)
Die Apple AirPods 3 kommen als Sonderangebot zu Aldi. So gut ist der Deal aber gar nicht.Bildquelle: Apple

Schnäppchenalarm bei Aldi. Der Lebensmitteldiscounter bietet ab Donnerstag verschiedene Hardware zum Sonderpreis an. Unter anderem Computer und Fernseher, aber auch Einsteiger-Smartphones. So steht bei Aldi Nord das Realme C21Y reduzierten Preis zur Verfügung, bei Aldi Süd das Samsung Galaxy A03. Und in den Filialen von Aldi Nord kannst du ab Donnerstag auch die In-Ear-Kopfhörer Apple AirPods (3. Generation) zum Sonderpreis kaufen. Aber lohnt sich das wirklich?

AirPods 3 bei Aldi kaufen – das bieten Apples In-Ear-Kopfhörer

Ehe wir uns dem überraschenden Ergebnis des Preis-Checks zuwenden, ein Blick auf die technischen Details. Die gute Nachricht ist: Die Apple AirPods 3 sind die aktuelle Generation der In-Ear-Kopfhörer, aber nicht zu verwechseln mit den noch etwas hochwertigeren AirPods Pro. In der jüngeren Vergangenheit standen bei Aldi schon häufiger die AirPods der zweiten Generation zur Wahl, das ist dieses Mal aber anders. Die AirPods 3 bieten anders als die AirPods 2 eine 3D-Audio-Funktion, sie sind gegen Wasser und Schweiß geschützt (IPX4) und bieten eine längere Akkulaufzeit. Apple verspricht bis zu 30 Stunden Wiedergabe unter Einbeziehung des im Lieferumfangs inkludierten Ladecase.

Was die AirPods 3 gegenüber den teureren AirPods Pro nicht bieten: eine aktive Geräuschunterdrückung. Und auch ein Transparenzmodus ist den aktuell teuersten In-Ear-Kopfhörern von Apple vorbehalten. Gleiches gilt für eine Belüftung für den Druckausgleich. Eine Verbindung zu einem Smartphone erfolgt bei den von Aldi angebotenen AirPods 3 über Bluetooth 5. Wichtig ist aber, dass eine uneingeschränkte Bedienung nur in Kombination mit iPhones von Apple möglich ist. Die grundlegenden Funktionen stehen zwar auch mit einem Android-Handy zur Verfügung, wir raten allen Android-Nutzern aber lieber ein anderes In-Ear-Modell für die musikalische Unterhaltung zu nutzen.

Was kosten die AirPods (3. Generation)?

Apple selbst bietet die AirPods 3 aktuell zu einem Preis von 199 Euro an. Bei Aldi Nord stehen die In-Ears ab Donnerstag für 179 Euro zur Verfügung. Du kannst also immerhin 10 Prozent sparen. Ein guter Deal? Nein, das ist nicht der Fall. Denn in anderen namhaften Webshops kannst du die AirPods (3. Generation) aktuell inklusive Versandkosten schon zu Preisen ab rund 160 Euro kaufen. Einmal mehr zeigt sich also: Nicht jeder Aldi-Deal ist automatisch auch ein wirklich guter Deal.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Aufgepasst

    Das sind gar keine inEars, deshalb brauchen sie auch keinen Druckausgleich oder Transparenzmodus und Noise-Canceling wäre nicht effektiv.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein