Xiaomi Mi Band 4 billiger kaufen: Das taugt der neue Aldi-Deal

4 Minuten
Nach Aldi Süd kommt das Fitness-Armband Mi Band 4 von Xiaomi jetzt auch zu Aldi Nord. Wir zeigen dir, was du bei einem Kauf beachten solltest. Restposten eines Multimedia-PCs kannst du unterdessen noch bei Aldi Süd kaufen.
Aldi-Angebot: Mi Band 4
Aldi-Angebot: Mi Band 4Bildquelle:

Auf Aldi Süd folgt Aldi Nord. Nachdem in den Süd-Filialen des Lebensmittel-Discounters seit vergangener Woche nicht nur ein neuer Einsteiger-PC von Medion zu haben ist, sondern auch der Fitness-Tracker Mi Band 4 von Xiaomi, gibt es den Fitness-Tracker ab Donnerstag auch bei Aldi Nord.

Xiaomi Mi Band 4 – Jetzt wird’s sportlich

Dieser Fitness-Tracker wurde vor knapp einem Jahr vorgestellt und informiert dich auf einem 0,95 Zoll großen AMOLED-Touchscreen (120 x 240 Pixel) über Uhrzeit, Datum und deine zurückgelegten Schritte. Doch das Mi Band 4 kann noch mehr.

So ist auf der Rückseite zum Beispiel ein optischer Pulsmesser integriert. Und natürlich kannst du mit dem Armband auch deine sportlichen Aktivitäten tracken. Sechs Trainingsmodi lassen sich hierzu auswählen: Laufband, Training, Laufen im Freien, Radfahren, Gehen und Schwimmen. Außerdem an Bord: Eine Funktion zur Schlafanalyse.

Koppeln kannst du das Xiaomi Mi Band 4 mit Android-Smartphones (mindestens Android 4.4) und iPhones (mindestens iOS 9.0). Dafür ist der Fitness-Tracker mit Bluetooth 5.0 ausgestattet. Die Akkulaufzeit liegt nach Angaben von Xiaomi bei bis zu 20 Tagen.

Aldi Süd bietet das Mi Band 4 schon seit Ende Mai zu einem Preis von 24,99 Euro an und verspricht gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers eine Ersparnis von fast 50 Prozent. Ab dem 4. Juni kannst du es nun auch bei Aldi Nord kaufen – zum gleichen Preis.

Ein gutes Angebot? Auf jeden Fall! Zur Wahrheit gehört aber auch, dass du das Mi Band 4 für knapp 25 Euro auch schon heute im Internet kaufen kannst. Allerdings nur in Verbindung mit zusätzlichen Versandkosten und die sparst du bei einem Kauf in der nächsten Aldi-Filiale natürlich ein.

Multimedia-PC bei Aldi Süd – Medion Akoya E32006

399 Euro kostet unterdessen ein neuer Alltags-PC auf Basis von Windows 10 Home, den Aldi Süd schon seit dem 28. Mai in seinen Verkaufshallen anbietet. Auf der einen Seite ist dieser günstige Preis erfreulich. Auf der anderen Seite musst du aber mit Einschnitten bei der Leistung rechnen. Denn High-End-Performance darfst du nicht erwarten.

Als zentrale Recheneinheit ist ein AMD Ryzen 3 3200G Prozessor mit Radeon Vega 8 Grafik integriert. Vor allem bei der täglichen Büroarbeit mit Office oder bei der Bildbearbeitung wird dich diese CPU mit vier Kernen (maximal 4 GHz Taktfrequenz) so schnell nicht im Stich lassen. Und auch grafisch nicht allzu anspruchsvolle Spiele in Full-HD-Qualität funktionieren noch ordentlich. Schon mehr schlägt ins Kontor, dass der Rechner nur über maue 8 GB Arbeitsspeicher (DDR4) verfügt. Bei 256 GB SSD-Speicher kann man zu dem von Aldi aufgerufenen Preis sicherlich nicht meckern. Im Zweifel lassen sich persönliche Daten ja auch immer noch auf einer externen Festplatte sichern.

Weitere Einschränkung: Bluetooth gibt es nur in der schon recht angestaubten Version 4.2. Der verbaute WLAN-Chip (Intel Wireless-AC3165) unterstützt gleichermaßen Netze mit 2,4 und 5 GHz, allerdings maximal bis zum WLAN-ac-Standard (WiFi 5). Auf WiFi 6 musst du also bei diesem Rechner verzichten. Dafür ist aber ein schneller LAN-Anschluss nutzbar. Weitere Anschlüsse: 2 x USB 3.0, 1 x Mikrofon, 1 x Kopfhörer auf der Vorderseite. Und auf der Rückseite unter anderem 2 x USB 2.0, 4 x USB 3.0, 1 x HDMI, 1 x Display-Port und 1 x USB 3.1 Typ-C.

Unter dem Strich bleibt die Erkenntnis, dass Aldi für 399 Euro einen richtig guten PC für Otto-Normal-Nutzer anbietet. Vor allem, wenn man die Angebote der Konkurrenz anschaut. Einen vergleichbar ausgestatteten PC konnten wir dort für unter 400 Euro nicht finden. Vor allem die Tatsache, dass Windows als Betriebssystem vorinstalliert ist, ist in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich. Nach einer (teureren) Alternative sollten sich aber all jene umsehen, die ein Gaming-Erlebnis der Extraklasse erleben möchten. Hier kann die Leistung des neuen Medion Akoya E32006 nicht mithalten.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen