Aldi Computer kaufen: Vier neue Rechner-Schnäppchen

6 Minuten
Der Black Friday rückt mit großen Schritten näher. Für Aldi Grund genug, gleich vier Computer zum Sonderpreis anzubieten. Neben einem PC und zwei Notebooks auch einen - und das ist bei Aldi sehr selten - All-in-One PC.
Medion Akoya E23403
Selten bei Aldi im Angebot: ein All-in-One-PC von Medion.Bildquelle: Aldi / Medion

Ab morgen, 26. November, sind bei Aldi gleich vier neue Computer-Deals zu haben. Und zwar online im Webshop von Aldi Nord. Neben einem Gaming-PC stellt Aldi auch ein Mittelklasse-Notebook und einen All-in-One PC, also einen Desktop-Rechner mit integriertem Monitor nach dem Vorbild des iMac von Apple, in die virtuellen Verkaufsregale. Darüber hinaus steht bei Aldi Süd ein Einsteiger-Notebook zur Verfügung. Wir zeigen dir, was die Hardware, die im Rahmen der Black Shopping Week angeboten wird, im Detail kann.

Medion Erazer Recon P10 Gaming-PC

Das teuerste der drei neuen Computer-Angebote von Aldi ist der Medion Erazer Recon P10 Gaming-PC. Für rund 920 Euro erhältst du auf Basis von Windows 10 einen solide ausgestatteten PC für Gaming-Einsteiger. Denn die verbaute Hardware ist weniger dem Highend-Segment zuzuordnen, sondern eher der Mittelklasse. Deutlich zu sehen unter anderem am Prozessor. Denn hier beschränkt sich Aldi zusammen mit Medion auf den Intel Core i5-10400. Der Sechskerner erledigt seinen Grundtakt mit 2,9 GHz, lässt sich per Turbo-Boost auf bis zu 4,3 GHz beschleunigen und verfügt über 12 MB Smart Cache. Als Grafikkarte ist die Nvidia Geforce RTX 2060 Super mit 8 GB Grafik-Speicher integriert. Nicht das Top-Modell aus dem Nvidia-Portfolio, aber eines, mit dem du aktuelle Spiele gut zocken kannst. Sie verfügt übrigens über gleich drei DisplayPort 1.4-Anschlüsse.

Zur weiteren Ausstattung des PC-Modells gehören 512 GB SSD-Speicher und 16 GB DDR4 RAM. Wenn du auf das Internet zugreifen möchtest, kannst du das einerseits über einen LAN-Port tun, aber auch auf eine WLAN-Schnittstelle zugreifen. Sie unterstützt auch WiFi 6 (802.11ax), allerdings muss auch dein Router diesen WLAN-Standard unterstützen. Bluetooth-Verbindungen sind auf Basis von Version 5.1 möglich. An weiteren Anschlüssen bietet der Medion-PC unter anderem zwei USB 3.2 Gen1 Anschlüsse auf der Vorderseite. Rückseitig sind 2 x USB 2.0, 2 x USB 3.2 Gen1, 1 x HDMI, 1 x DVI-D und die erwähnten drei DisplayPort 1.4-Anschlüsse zu finden.

Medion Notebook Akoya S17403

Soll es statt eines PCs lieber ein Notebook sein? Dann kannst du dich für das Medion Akoya S17403 entscheiden. Es stand Mitte des Jahres schon einmal zur Verfügung, damals aber noch mit einem i7-Prozessor von Intel. Jetzt ist nur der Intel Core i5-10210U verbaut. Das drückt den Preis auf knapp 680 Euro. Im Alltag erledigt diese CPU mit vier Kernen und 6 MB Cache die ihr zugedachten Rechenaufgaben mit einem Grundtakt von 1,6 GHz. Die maximale Turbo-Taktfrequenz beträgt 4,2 GHz. Eine zusätzliche Grafikkarte ist nicht verbaut, stattdessen musst du dich mit dem serienmäßigen Grafikchip auf Basis der Intel UHD Graphics zufriedengeben.

Das Display ist bei diesem Laptop 17,3 Zoll groß (1.920 x 1.080 Pixel) und du kannst auf 512 GB SSD-Speicher sowie 8 GB RAM (DDR4) zugreifen. Neben Dual-WLAN (2,4 & 5 GHz) ist der WLAN-Chip auch mit WiFi 6 (802.11ax) kompatibel. Und sogar Bluetooth 5.1 ist an Bord. Für das 2,2 Kilogramm schwere Notebook berechnet Aldi inklusive Lieferung knapp 680 Euro. Dafür bekommst du unter anderem Zugriff auf einen USB 3.2 Typ-C Anschluss mit Display-Port-Funktion, zwei USB 3.2 Typ A Anschlüssen, einen USB 2.0 Port und auch eine HDMI-Schnittstelle. Auch ein SD-Kartenleser steht zur Verfügung. Es fehlt allerdings an einem LAN-Anschluss.

Notebook MEDION® Akoya® S17403
Ein grundsolides Mittelklasse-Notebook: das Medion Akoya S17403 bei Aldi.

Unter dem Strich ist das Medion Akoya S17403 in erster Linie ein Büro- oder Home-Office-Notebook – mit guter Leistung. Etwas enttäuschend ist aber die kurze Akkulaufzeit von nur maximal 4,5 Stunden. Ein Stromanschluss sollte also besser in Reichweite sein, wenn du länger an dem Rechner arbeiten möchtest.

Medion All-in-One-PC Akoya E23403

Und dann wäre da noch ein Computer-Angebot, das in dieser Form selten bei Aldi zu haben ist: ein All-in-One-PC. Der Medion Akoya E23403 ist Desktop-Monitor und PC in einem Gerät und soll vor allem Gelegenheitsnutzer ansprechen. Denn die Leistung des für knapp 485 Euro angebotenen Rechners ist überschaubar.

Der 23,8 Zoll große Bildschirm liefert eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, ist also für grafisch ausgetüftelte Spiele weniger geeignet. Gleiches gilt für den Prozessor. Denn verbaut ist nur der Intel Core i3-1005G1 Prozessor mit integrierter Intel UHD Grafik. Gerade einmal zwei Kerne verrichten mit einem Grundtakt von 1,2 GHz ihre Arbeit und beschleunigen kurzzeitig bei Bedarf auf bis zu 3,4 GHz. Der CPU-Cache fällt mit 4 MB ziemlich gering aus.

Außerdem an Bord des rund 3 Kilogramm schweren Windows-10-Rechners: 256 GB SSD-Speicher, 8 GB Arbeitsspeicher, LAN-Anschluss und WLAN-Schnittstelle sowie Bluetooth 5.1. Weitere Anschlussmöglichkeiten sind über einen HDMI-Port, zwei USB 2.0- und zwei USB 3.2 Typ-A gegeben. Kabellose Maus und Tastatur sind im Lieferumfang inklusive.

Medion Akoya E23403 Rückseite
Auf der Rückseite des Medion All-in-One-PC findest du verschiedene Anschlüsse.

Für allgemeine Office-Funktionalitäten ist der Medion All-in-One-PC gut aufgestellt, du solltest aber keine Wunderdinge erwarten. Bild- und Video-Bearbeitung sind möglich, beides dürfte aber an der einen oder anderen Stelle etwas länger dauern. Zu beachten ist auch, dass der verbaute SSD-Speicher etwas knapp bemessen ist.

Medion Akoya E15308 bei Aldi Süd

Und auch Aldi Süd nimmt ab morgen, 26. November, ein neues Notebook ins Angebot auf. Dort ist es das Medion Akoya E15308. Und dieses Gerät richtet sich primär an diejenigen, die sich eine moderne Schreibmaschine wünschen. Denn für 249 Euro bekommst du ein Laptop, das nur mit dem Nötigsten ausgestattet ist. Unter anderem deutlich zu erkennen an nur 4 GB Arbeitsspeicher, gerade einmal 128 GB SSD-Speicher (erweiterbar) und dem Einsteiger-Prozessor AMD 3020e mit 4 MB Cache, 1,2 GHz Grundtakt und maximal 2,6 GHz kurzzeitiger Beschleunigung.

Das Display des Windows-10-Rechners ist 15,6 Zoll groß und löst in Full-HD-Qualität auf. Zudem ist nur Bluetooth 4.2, immerhin aber Dual-WLAN (2,4 + 5 GHz) an Bord. Wenn du ein Notebook für die Schule, die Uni oder das Home Office suchst, das primär nur zum Schreiben und Ausfüllen von Tabellenkalkulationen gedacht ist, kannst du hier zuschlagen. Arbeitsintensivere Aufgaben solltest du diesem Rechner mit bis zu acht Stunden Laufzeit aber nicht zumuten.

Medion Akoya E15308
Ein absolutes Einsteiger-Notebook: das Medion Akoya E15308.

Drei Jahre Herstellergarantie auf alle Aldi Computer

Bestellungen aller drei Computer sind zwischen dem 26. November und 19. Dezember auf der Homepage von Aldi Nord möglich. Allerdings nur, solange der Vorrat reicht. Aldi gewährt eine Garantie von drei Jahren, zusätzliche Lieferkosten fallen nicht an. Wichtig: Die Artikel sind ausschließlich online und nicht in den Filialen von Aldi Nord erhältlich.

Übrigens: Ab dem 30. November sind bei Aldi im Rahmen der Cyber Week weitere Computer zum Sonderpreis zu haben. Und nicht nur das. Es gibt auch Fitness Tracker und andere Hardware zum Sonderpreis.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen