Mähroboter bei Aldi: So viel smarte Technik steckt im Discounter-Modell

3 Minuten
Wer in die moderne Gartenwelt mit intelligenter Technik erst einmal hineinschnuppern möchte, ist mit Discounter-Angeboten gut bedient. So wie bei Mährobotern, die ab sofort Aldi Süd und Aldi Nord zu kaufen sind. Alle Details zum Deal und den Mährobotern haben wir.
Der Yard Force 800 Pro in einem Garten mit Blumen und Frau.
Der Yard Force 800 Pro im Aldi-AngebotBildquelle: Aldi

Neben Medion nimmt Aldi in regelmäßigen Abständen vor allem Mähroboter von Ferrex und Yard Force ins Sortiment auf. Und von letzterem stammen die Modelle, die ab sofort zu kaufen sind. Aldi Süd bietet dabei den Mähroboter Yard Force 800Pro, Aldi Nord den Yard Force SA800Pro an. Zwar sind sie im Namen und Lieferumfang unterschiedlich, doch aus technischer Sicht unterscheiden sich die Rasenmäher nicht.

Mähroboter: So wartest und pflegst du den Gartenhelfer richtig

Mähroboter bei Aldi: Das steckt im 800Pro und SA800Pro

Lässt du die Mähroboter auf deine Wiese los, schneiden sie das Grün mit insgesamt drei rotierenden Klingen. Du kannst im Vorhinein anhand von fünf Stufen auswählen, wie lang die Wiese noch sein soll – zwischen 20 und 60 Millimeter Schnitthöhe sind mit dem Yard Force 800Pro und Yard Force SA800Pro drin. Laut Herstellerangaben können die Mähroboter einen Rasen von bis zu 800 Quadratmeter Fläche bearbeiten. Ergo eigenen sie sich für kleine bis etwa mittelgroße Gärten, die sie in etwa acht Stunden bearbeiten. Sollte es außerdem kleine Unebenheiten beziehungsweise Höhen geben, ist das bei einer Steigung von bis zu 40 Prozent kein Problem.

Zur weiteren Ausstattung zählen ein Regensensor, sodass die Mähroboter stoppen, sobald es anfängt zu regnen. Zum Schutz ist das Gehäuse der Rasenmäher aber gemäß IP24-Zertifizierung gegen Spritzwasser geschützt. Der Akku bietet bei beiden Modellen eine 50 W-Leistung und lädt laut Yard Force innerhalb von 90 Minuten wieder vollständig auf.

Der Mähroboter Yard Force Pro800 auf einer Wiese.
Der Yard Force Pro800 kommt mit einem schwarz-orangenen Gehäuse.

Sind die Yard Force-Mähroboter smart?

Nur, weil ein Mähroboter automatisch durch den Garten saust, ist er nicht auch smart. Und du solltest vor dem Kauf wissen: Sowohl dem Yard Force 800Pro als auch Yard Force SA800Pro fehlt es an einer App-Anbindung und WLAN– oder Bluetooth-Unterstützung. Das heißt, die Modelle sind nicht smart und lassen sich somit nicht in ein Smart-Home-System integrieren oder aus der Ferne bedienen.

Dennoch kannst du einen Zeitplan über ein Touch-Display eingeben. Beim Yard Force 800Pro lassen sich Arbeitszeiten und -tage sogar individuell einstellen. Durch ein Begrenzungskabel fahren die Mähroboter darüber hinaus nicht nur in einem festgelegten Feld. Durch die Multi-Zonen-Funktion kannst du deinen Garten außerdem in vier verschiedene Bereiche einteilen. Das Rasenmähen an sich führen der Yard Force 800Pro und SA800Pro allerdings per Zufallsprinzip aus.

Internet im Garten: WLAN für Terrasse, Balkon & Schrebergarten

Start und Verfügbarkeit

Sowohl bei Aldi Nord als auch Aldi Süd stehen die Yard Force-Mähroboter jeweils ab sofort, also dem 6. Mai, im Online-Shop zum Kauf bereit. Für beide wird ein Preis von jeweils 549 Euro fällig. In Anbetracht der wenigen Funktionen und vor allem der fehlenden smarten Features ist der Preis recht teuer. Der Yard Force 800Pro und Yard Force SA800Pro eignen sich vor allem für jene, die automatische Mähroboter ausprobieren wollen und keinen Wert auf viele Extras legen.

Wer seinen Mähroboter allerdings in ein intelligentes System integrieren will, sollte vielmehr zu anderen Modellen greifen. Als Alternative bietet sich beispielsweise der Gardena SILENO minimo zu einem ähnlichen Preis an, der allerdings eine deutlich kleinere Fläche (250 m2) schafft. Bei Yard Force selbst findet sich unter anderem das Modell Yard Force LUV 600Ri mit App-Anbindung, der für Rasenflächen von bis zu 600m2 geeignet ist und knapp 100 Euro weniger kostet.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Nach 2 Jahren Yardforce, würde ich nie wieder so ein Gerät kaufen. Unzuverlässig und störanfällig. Ich habe jetzt einen Gardena. Nach einem Monat Nutzung, musste ich den noch nie einsammeln. Den Yardforce mindestens 3-5x die Woche! Der Gardena ist eine Wohltat und der Yardforce ist billiger Schrott mit einem sehr schlechten Service.

  2. Seit 4 Jahren Gardena Smart Sileno. Null Probleme. Läuft und läuft. Erster Akku. Steuerung über Handy. Perfekt.
    Aber etwas teurer.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen