Yard Force 800 Pro ab morgen bei Aldi: Der nächste Billig-Mähroboter?

4 Minuten
Aldi baut das Sortiment rund um Smart Gardening weiter aus. Wurde kürzlich ein preisgünstiger Mähroboter von Ferrex feil geboten, legen sowohl Aldi Süd als auch Aldi Nord mit einem nun neuen Modell nach. Auch hier sticht der erschwingliche Preis hervor. Ab morgen startet die Aktion, doch lohnt sich das Angebot?
Yard Force 800 Pro in einem Garten
Bildquelle: Aldi

Aldi bietet ab dem morgigen 20. Mai einen Mähroboter als Aktionsware an: Nach dem sehr günstigen Ferrex-Mähroboter kommt nun der Yard Force SA800PRO in den Handel. Zu bekommen ist er nicht nur bei Aldi Süd, sondern auch Aldi Nord. Das Angebot startet zumindest bei Aldi Süd früh morgens um 8 Uhr. Aldi Nord hält sich mit einer Uhrzeit zurück, es ist jedoch empfehlenswert ebenfalls früh zuzuschlagen. Solche Aktionsware ist bei Aldi nämlich in der Regel schnell ausverkauft.

Als kleiner Hinweis sei an dieser Stelle sei gesagt, dass Aldi Süd den Mähroboter unter dem Namen „Yard Force 800 Pro“, Aldi Nord unter der Bezeichnung „Yard Force SA800PRO“ verkauft.

Yard Force 800 Pro im Schnäppchen-Check bei Aldi

Der Mähroboter von Yard Force ist kein Neuling auf dem Markt, sondern befindet sich schon seit knapp zwei Jahren im Handel. Die UVP liegt bei rund 800 Euro. Dieser Kostenpunkt wird jedoch stark unterboten – unter anderem nun vom Lebensmittel-Discounter. Aldi Süd und Aldi Nord bieten den Yard Force 800 Pro zu einem Preis von 549 Euro inklusive drei Jahre Garantie an. Spareffekt: rund 250 Euro.

Zwar knacken andere Händler die 600-Euro-Grenze ebenfalls. Doch die Konkurrenz kann den Aldi-Preis nach aktuellem Stand nicht unterbieten und verlangt mindestens 40 Euro mehr. Damit halten die Aldi-Filialen zeitgleich auch den niedrigsten Preis für den Yard-Force-Mähroboter. Vertraust du hingegen eher populären Marken, findest du bei Lidl aktuell den Kärcher RLM 4 zum Tiefpreis.

Was kann der Yard Force 800 Pro?

Auffällig ist, dass der Yard Force 800 Pro eine recht breite Funktionspalette anbietet. Der Mähroboter schneidet mit drei Klingen den Rasen auf gewünschte Länge. Hier kannst du zwischen 20 und 60 Millimetern auswählen. Befinden sich in deinem Garten außerdem Partien, in denen das Gras langsam wächst, kannst du einstellen, dass der Yard Force 800 Pro dort die Wiese nur geringfügig oder seltener schneidet. Entsprechend dafür findet sich im Menü eine Multizonen-Einstellung.

Zu den weiteren Eigenschaften des Mähroboters zählt ein Regensensor sowie das automatische Rasenmähen zu festen Zeiten, sofern er vorher programmiert wurde. Außerdem fährt er autonom zurück in seine Ladestation und orientiert sich dabei an dem Begrenzungsdraht, den du vorab in deinem Garten auslegen musst. Er ist apropos im Lieferumfang enthalten.

Yard Force 800 Pro auf einer Wiese

Laut Herstellerangaben kann der Yard Force 800 Pro mit einer Akkuladung rund 80 Minuten lang mähen. Dabei kümmert er sich um Rasenflächen von bis zu 800 Quadratmetern – sprich tendenziell mittelgroße Gärten. Danach braucht der Roboter knapp 90 Minuten, um den 2,85 Ah großen Akku wieder aufzuladen. Der Yard Force 800 Pro schafft letztlich Steigungen von bis zu 50 Prozent.

Automatisch, ja – aber smart?

Nicht nur beim Kärcher RLM 4 oder auch beim Ferrex-Mähroboter fehlt es: die smarte Bedienung. Bist du also auf der Suche nach einem Mähroboter, den du an dein Smart-Home-System anbinden kannst, eignet sich der Yard Force 800 Pro nicht. Wenn du „nur“ nach einer automatisierten Gartenhilfe suchst, eignet sich das Aldi-Angebot. Denn den Yard Force 800 Pro kannst du weder mit dem WLAN verbinden, noch mit einer App steuern. Alle Eingaben musst du am Gerät selbst vornehmen. In der theoretischen Funktionsweise unterscheidet sich der Yard Force 800 Pro wenig bis gar nicht sowohl vom Ferrex Mähroboter als auch vom Kärcher RLM 4.

Eine Alternative bietet ebenfalls Lidl an: Der Grizzly MR1000 ist mit 649 Euro zwar teurer als der Yard Force 800 Pro, ist aber smart und kümmert sich zudem um einen Rasen mit 1000 Quadratmeter Fläche.

Yard Force 800 Pro bei Aldi Süd und Aldi Nord

Der Yard Force 800 Pro ist ab dem morgigen 20. Mai bis einschließlich 13. Juni zu ergattern – oder solange der Vorrat reicht. Aldi Süd verkauft den Mähroboter sowohl im Online-Shop als auch in stationären Filialen, Aldi Nord ausschließlich im Netz.

Wer übrigens noch eine passende, kompatible Garage für den Yard Force 800 Pro haben will, kann sie zu dem Mähroboter direkt bei Aldi Süd beziehungsweise Aldi Nord dazu kaufen. Die Yard Force Mähroboter Garage soll den Rasenmäher schützen, kostet allerdings knapp 90 Euro extra.

Bildquellen

  • Yard Force 800 Pro: Aldi
  • Yard Force 800 Pro: Aldi
Einkauf bei Aldi Süd
5 Euro geschenkt: So verschleudert Aldi seine SIM-Karten
Aldi Talk ist hierzulande einer der beliebtesten Mobilfunk-Discounter. In den kommenden Wochen plant Aldi, dem Geschäft ein noch mehr Schwung zu verleihen und verschleudert seine SIM-Karten für unter 5 Euro. Dadurch bekommst du rechnerisch sogar 5 Euro geschenkt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen