ANZEIGE

Advent-Angebot: Festnetz- und Smartphone-Schutz von tellows jetzt günstiger

3 Minuten
Werbeanrufe treten dieses Jahr verstärkt auf – jeder dritte Anruf wird sogar als aggressive Werbung eingestuft. Während zu Pandemie-Beginn weniger unerwünschte Telefonanrufe auftraten, finden heute wieder mehr Werbeanrufe statt. Hier kann der Anrufschutz von tellows helfen.
tellows Adventsdeal
tellows AdventsdealBildquelle: tellows

Das Telefon klingelt und eine unbekannte Nummer ist auf dem Display zu sehen. In vielen Menschen löst dies Unbehagen aus. Insbesondere ältere Menschen setzen auf den klassischen Festnetzanschluss und haben wenige Möglichkeiten, den Anrufer vorab zu identifizieren. Wer allerdings eine FRITZ!Box besitzt, kann mit dem Anrufschutz von tellows mit einem sicheren Gefühl ans Telefon gehen. Auch auf dem Smartphone bietet die Anruferkennungs-App mehr Sicherheit für zu Hause und unterwegs.

tellows: 66 Prozent aller aktiven Rufnummern sind unerwünschte Anrufe

Allein im letzten Monat gaben Nutzer des Verbraucherschutzportals tellows.de über 11.000 Bewertungen zu Rufnummern ab. Der überwiegende Teil davon war negativ. 50 Prozent aller aktuell als gefährlich eingestuften Rufnummern auf tellows.de umfassen Werbeanrufe, Gewinnspiele, Telefonterror und sonstige Kostenfallen. Insgesamt werden über 66 Prozent aller derzeit gemeldeten und aktiven Rufnummern als unerwünscht eingeschätzt.

35 Prozent aller Rufnummern sind nur etwa ein halbes Jahr aktiv. Wer sich also darum bemüht, einzelne Nummern selbst zu sperren, muss regelmäßig Hand anlegen. Denn: Telefonspammer wechseln häufig ihre Telefonnummer.

Anrufschutz für zu Hause und Unterwegs

Das Portal zum Melden unbekannter Rufnummern tellows.de hat den Anruferschutz für die FRITZ!Box entwickelt. Das ist eine Software, die bereits gemeldete Spamrufnummern von der Community in einem Telefonbuch sammelt. Diese lässt sich kinderleicht in die FRITZ!Box integrieren. Durch die Verbindung zum tellows-Server aktualisiert die Software das Telefonbuch automatisch einmal am Tag mit den neuesten unerwünschten Rufnummern. Darunter fallen zum Beispiel Gewinnspiele oder Telefonwerbung.

Bei Anrufen, die im tellows-Telefonbuch stehen, bekommt der Nutzer im Display beim Klingeln relevante Infos angezeigt. So lässt sich besser einschätzen, ob man bei der Nummer den Hörer abheben möchte oder nicht. Mit der Aktivierung der Rufsperre für das gesamte Telefonbuch blockiert der Anruferschutz Spam-Anrufe direkt ab – und das Telefon bleibt stumm.

Auch auf dem Smartphone kann tellows eingehende Anrufe direkt auf Spam überprüfen. Die tellows-Apps für Android und iOS zeigen den Anrufernamen, Score und Anruftyp beim Klingeln an – und blockieren unerwünschte Anrufe in der Vollversion. Die Apps ermöglichen auch das Bewerten von Telefonnummern und den Austausch mit anderen Community-Mitgliedern.

Jetzt tellows-Adventsdeal sichern

Nur für kurze Zeit gibt es die Vollversion der beiden tellows-Apps kostenlos und zusätzlich 25 Prozent Rabatt auf den FRITZ!Box Anrufschutz. Dazu musst du den Code advent2021 eingeben. Doch beachte: Das Angebot ist nur noch bis zum 12. Dezember gültig.

(*Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag von tellows.)

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Reinart

    Sich selbst löschende Nachrichten ist eine Kathastrophe:in kürzester Zeit wissen weder Sender noch Empfänger was, wann, wie, warum und überhaupt war und driften nun definitiv ins Digital virtuelle Nirvana ab…

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein